Tunesien – Demokratie auf der Kippe?

24:29
 
Teilen
 

Manage episode 299343234 series 2659971
Von Südwestrundfunk and ARD Weltspiegel entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
„Tunesiens Demokratie steht auf der Kippe“ oder „Tunesien am Rande des Zusammenbruchs“ – es sind keine guten Nachrichten, die uns in den letzten Wochen aus Tunesien erreichen. Staatspräsident Kais Saied hat den Regierungschef gefeuert und dem Parlament eine 30-tägige Auszeit verordnet. Tunesien galt bisher als „Leuchtturm“ des Arabischen Frühlings. Hier starteten vor rund zehn Jahren die Proteste, die Nordafrika und den Nahen Osten ergriffen – viele Langzeitherrscher der Region wurden entmachtet. International wurde Tunesien bejubelt, weil es als einziges Land der Region geschafft hat, eine Demokratie aufzubauen. Doch diese ist aktuell in Gefahr. Wie es zur Staatskrise kommen konnte, darüber sprechen wir mit ARD-Korrespondentin Dunja Sadaqi. Und Stefan Schaaf (ARD Madrid) erklärt, ob die Anstrengungen des Arabischen Frühling nun gescheitert sind.

147 Episoden