Verstaatlichung von Uniper: Was wird jetzt aus der Gasumlage?

10:59
 
Teilen
 

Manage episode 341875110 series 1543542
Von ZEIT ONLINE entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Der in finanzielle Schieflage geratene Gasimporteur Uniper wird verstaatlicht. Der Bund übernehme 99 Prozent der Anteile an dem Konzern, teilten das Unternehmen und das Bundeswirtschaftsministerium übereinstimmend mit. Wie die Verstaatlichung von Uniper ablaufen wird, erklärt Kolja Rudzio. Der Wirtschaftsredakteur erläutert auch, ob noch weitere Energieunternehmen verstaatlicht werden könnten.

Am kommenden Sonntag wird in Italien ein neues Parlament gewählt. Den Umfragen zufolge könnte die Rechtsnationale Giorgia Meloni die Wahlen gewinnen. Wer ist die Frau, die Chancen hat, die erste Regierungschefin Italiens zu werden? Und wieso begeistert ausgerechnet eine Postfaschistin so viele Italienerinnen und Italiener? Diese Fragen klärt Constanze Kainz mit dem Politikredakteur Ulrich Ladurner, der kurz vor den Wahlen in Italien unterwegs gewesen ist.

Und sonst so? Auf der Erde leben etwa 20 Billiarden Ameisen.

Moderation und Produktion: Constanze Kainz

Mitarbeit: Marc Fehrmann und Lisa Pausch

Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

Weitere Links zur Folge:

Energiekrise: Bund verstaatlicht Gasimporteur Uniper

Gas: Uniper will auch nach Verstaatlichung auf Gasumlage zugreifen

Uniper-Verstaatlichung: Politiker und Experten fordern Ende der Gasumlage

Mario Draghi: Nach ihm der Rechtsblock?

Giorgia Meloni: So rechts wie sie ist keine

Giorgia Meloni: Die nächste große Liebe

2195 Episoden