Update: Die Opposition protestiert sich ins libanesische Parlament

10:09
 
Teilen
 

Manage episode 328728744 series 1543542
Von ZEIT ONLINE entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Die schiitische Hisbollah und ihre Partner verlieren bei der Wahl im Libanon die Mehrheit. Dafür schafft die Protestbewegung den Sprung ins Parlament. Korrespondentin Stella Männer hat für ZEIT ONLINE die Wahl beobachtet. Im Update erklärt sie, ob die neue Opposition tatsächlich etwas an den politischen Strukturen verändern kann.

Nach wochenlanger Belagerung haben etwa 260 ukrainische Soldaten das Asow-Stahlwerk in Mariupol verlassen und sind freiwillig in russische Gefangenschaft gegangen.

Außerdem im Update:

  • Fast ein Drittel aller Studierenden lebt in Armut. Das geht aus einer Studie des Paritätischen Wohlfahrtverbands hervor.

  • Das finnische Parlament hat dem Nato-Beitritt zugestimmt.

Was noch? Die Playlist für den Operationssaal

Moderation und Produktion: Elise Landschek

Redaktion: Ole Pflüger

Mitarbeit: Alma Dewerny

Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de

Weitere Links zur Folge:

Libanon: Hisbollah-Block verliert Mehrheit in libanesischem Parlament

Mariupol: Ukraine will evakuierte Asow-Soldaten gegen Kriegsgefangene tauschen

Liveblog: Ukraine-News: Selenskyj und Scholz telefonieren zu Lage an der Front

Bafög: Fast ein Drittel der Studierenden lebt in Armut

Nato: Finnisches Parlament stimmt Nato-Mitgliedsantrag zu

Hardrockmusik und Chirurgie: AC/DC hilft also im OP…

1815 Episoden