Liz Truss und ihre radikalen Reformen

11:54
 
Teilen
 

Manage episode 342080733 series 1543542
Von ZEIT ONLINE entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Kaum im Amt hatte die Premierministerin Liz Truss im britischen Unterhaus ein Hilfsprogramm vorgestellt, um private Haushalte und Unternehmen finanziell zu entlasten. Was sind die drängendsten Probleme für die jüngst ernannte Premierministerin? Und wie will Truss diese angehen? Diese Fragen klärt Roland Jodin im Podcast mit Bettina Schulz, die für ZEIT ONLINE aus Großbritannien berichtet.

Die Internationale Raumstation (ISS) soll spätestens 2030 ihren Betrieb einstellen. Doch hier wollen private Firmen einspringen, wie zum Beispiel die US-amerikanische Firma Sierra Space, und selbst Raumstationen ins All bringen. Wie das funktionieren soll, weiß Robert Gast. Der Redakteur im Ressort Wissen von ZEIT ONLINE erklärt, wie die geplante Raumstation funktionieren soll und welche Aussicht auf Erfolg das Projekt hat.

Alles außer putzen: Tricks, um noch nicht die Heizung aufzudrehen.

Moderation und Produktion: Roland Jodin

Mitarbeit: Marc Fehrmann und Mathias Peer

Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

Weitere Links zur Folge:

Liz Truss: Großbritanniens neue Premierministerin

Liz Truss: Mit Fracking und 150 Milliarden Pfund gegen die Krise

Liz Truss: Aus dem Weg!

Krieg im Weltall: "Im Weltraum kann man den Gegner taub, stumm und blind machen"

Raumfahrt: Ein All für Alle

Private Raumstationen: Biete Weltall, suche Kunden

2097 Episoden