Dr. Markus Wiesenauer talkt - Hatschi! Hilfe bei Allergien und Erkältungen

45:26
 
Teilen
 

Manage episode 291976882 series 2905053
Von VITAL Chefredakteurin Carolin Streck und der VITAL Redaktion, VITAL Chefredakteurin Carolin Streck, and Der VITAL Redaktion entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Jetzt ist sie wieder da: Die Zeit, in der die Pollenallergiker_innen geplagt sind von Fließschnupfen und tränenden Augen. Und auch Erkältungsviren sind bekanntlich ganzjährig unterwegs. Was bei Allergien und Erkältungen hilft, darüber spricht in dieser Podcast-Folge Dr. Markus Wiesenauer.

Dr. Wiesenauer ist Mediziner und Spezialist für Naturheilverfahren und Homöopahtie, er arbeitet in seiner eigenen Praxis in der Nähe von Stuttgart. Mit anschaulichen Beispielen aus seiner Praxis bei Stuttgart erklärt er, was man auch in Eigenregie unternehmen kann, um sich selbst zu helfen.

Viel Spaß beim Hören!


Unsere Buchtipps für noch mehr Informationen und Wissen rund um das Thema Homöopathie:

Dr. Markus Wiesenauer: „MaxiQuickfinder Homöopathie", (GU,24,99 €)

Kompakt und praktisch aufgebauter Wegweiser. Aufgeteilt nach Beschwerdebereichen, wird man ganz unkompliziert anhand von Flussdiagrammen zur Diagnose und passenden Therapie geleitet.

Dr. Markus Wiesenauer, Annette Kerckhoff: „Homöopathie für die ganze Familie“ (Hirzel, 22 €)

Ideal für Einsteiger in die Homöopathie – der Ratgeber vermittelt Basiswissen und gibt viele Tipps aus der ärztlichen Praxis für die Selbstbehandlung weiter. Informativ und verständlich, für die ganze Familie.


Aconitum D6 = Sturm- oder Eisenhut; z. B. bei erhöhter Infektanfälligkeiti, häufigen Erkältungen, bei ersten Anzeichen einer banalen Erkältung; 3-mal alle 15 Minuten 5 Globuli im Mund zergehen lassen; dann stündlich 5 Globuli, am zweiten Tag zweistündlich 5 Globuli nehmen (Kleinkinder erhalten pro Gabe jeweils 3 Globuli)

Belladonna D12 = Tollkirsche; z. B. zur Abwehr von Erkältungskrankheiten mit Symptomen wie Zerschlagenheit, erhöhte Temperatur; 3-mal alle 15 Minuten 5 Globuli im Mund zergehen lassen; dann stündlich 5 Globuli, am zweiten Tag zweistündlich 5 Globuli nehmen (Kleinkinder erhalten pro Gabe jeweils 3 Globuli)

Phytolacca D6 = Kermesbeere (nordamerikanische Pflanze); z. B. bei Halsschmerzen, Halskratzen und Schluckbeschwerden, zur Eindämmung einer aufkeimenden Entzündung; 3-mal alle 15 Minuten 5 Globuli im Mund zergehen lassen; dann stündlich 5 Globuli, am zweiten Tag zweistündlich 5 Globuli nehmen (Kleinkinder erhalten pro Gabe jeweils 3 Globuli)

Allium cepa D6 = Küchenzwiebel; z. B. bei Fließschnupfen; als Akutmittel stündlich 5 Globuli im Mund zergehen lassen; am zweiten Tag zweistündlich 5 Globuli nehmen; ab dem dritten Tag 3-mal täglich 5 Globuli

Argentum nitricum D12 = Silbernitrat; z. B. bei innerer Unruhe und Nervosität; 3-mal täglich 5 Globuli im Mund zergehen lassen

Luffa operculata D6 = Luffaschwämmchen (südamerikanische Pflanze); z. B. bei geschwollenen Nasenschleimhäuten, zur Belüftung einer verlegten Nase; 3-mal täglich 5 Globuli über drei Wochen hinweg, dann eine Woche pausieren, danach erneut drei Wochen lang 3-mal täglich 5 Globuli, dieses Schema dreimal wiederholen

Veratrum album D6 = Weißer Germer; z. B. zur Stabilisierung des Kreislaufs; als Akutmittel alle paar Minuten 5 Globuli im Mund zergehen lassen, bis Besserung eintritt

23 Episoden