#02 Die Geschichte der VR-Kunst

28:46
 
Teilen
 

Manage episode 264008633 series 2667283
Von Tina Sauerländer & Tanja Lepczynski, Tina Sauerländer, and Tanja Lepczynski entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Wann fing eigentlich alles an? In der 2. Folge von 'Virtuell Virtuos' reisen wir in die Vergangenheit. Es geht um Computer, die ganze Räume füllen, um Kunstwerke, die 10.000 Disketten brauchen und wir sprechen über das Werk von Jenny Holzer, das u.a. den Anfang der VR-Kunst markierte. Gast in dieser Folge ist Lívia Nolasco-Rózsás. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Herzt-Labor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe, das u.a. Forschungen zur Geschichte der elektronischen Künste betreibt. Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag.

Links zum Podcast:

Video über die Ausstellung „Virtual Reality: An Emerging Medium“, 1993 im New Yorker Guggenheim Museum mit dem Werk von Jenny Holzer: https://www.youtube.com/watch?v=S7aPkY-tgas
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe: https://www.zkm.de/de
VR-Kunstpreis der DKB in Kooperation mit CAA: https://vrkunst.dkb.de/
Tina Sauerländer peer to space: peertospace.eu/tina

    5 Episoden