Viele Kulturen, ein Bildungsraum: transkultureller Unterricht

Teilen
 

Fetch error

Hmmm there seems to be a problem fetching this series right now. Last successful fetch was on December 05, 2021 23:18 (2M ago)

What now? This series will be checked again in the next day. If you believe it should be working, please verify the publisher's feed link below is valid and includes actual episode links. You can contact support to request the feed be immediately fetched.

Manage series 3075891
Von Dirk Hoerder entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
In dem ersten Teil des Vortrags wird die historische Zuwanderung nach Kanada mit einem Blick auf Anglo- und Franko-kanadisch nationalen Unterricht dargestellt. Damit ist eine Sonderheit Kanadas angesprochen: „duale Nation“ und es wird gefragt, ob Österreich denn eine Mono-Kultur ist. Im zweiten Teil wird die Nationalisierung von Schulsystemen angesprochen: diese Neuerung begann in Europa besonders gegen Ende des 19. Jh. – ihr steht in Kanada ein ausgeprägter Regionalismus gegenüber. Ausführlicher werden im dritten Teil die entscheidenden Änderungen in Kanada seit den 1960er Jahren, der Übergang zu Multikulturalismus-Politik und zu transkultureller Bildung ausführlicher behandelt. Univ.-Prof. Dr. Dirk Hoerder lehrte an den Universitäten Bremen, Univ. of Toronto, York University Toronto, Paris 8-St. Denis-Vincennes, Arizona State Univ. Univ. Salzburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind Geschichte globaler Migrationen, Soziologie der Akkulturation von MigrantInnen, Verhältnis von Nation-Staat-Gesellschaft und Aus- sowie Zuwanderung. Letzte Publikationen: Migrants and Migration in Modern North America: Cross-Border Lives, Labor Markets, and Politics, Hg. mit Nora Faires (Durham: Duke, 2011); Negotiating Transcultural Lives: Belongings and Social Capital among Youth in Comparative Perspective, hg. mit Yvonne Hébert u. Irina Schmitt (Göttingen: V&R Unipress, 2005, und Toronto: Univ. of Toronto Press, 2006); Cultures in Contact: World Migrations in the Second Millennium (Durham: Duke, 2002). 17.04.2013 19:00 Uhr Ort: Saal University of New Orleans (1. OG) Innrain 52 6020 Innsbruck Moderation: Mag.Univ.-Ass. Oscar Thomas Olalde

2 Episoden