Kolosser 3:1-11 I E11

1:01:06
 
Teilen
 

Manage episode 241380844 series 2494916
Von Karl Michael Pilsl entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

In der 11. Episode beginnen wir mit dem 3. Kapitel im Brief an die Kolosser. Dieser Teil beinhaltet praktische Ratschläge für ein Leben mit und in Christus. Wir stellen uns die Frage: „Wie leben wir ein Überwinder-Leben?“ bzw. „Wie gewinnen wir den Kampf gegen das Fleisch?“ Mit Fleisch sind die menschlichen, irdischen Dinge wie Probleme, Herausforderungen, unser Denken, Versuchungen und auch unsere Sinne gemeint.

„Es genügt aber nicht, das Wort nur zu hören, denn so betrügt man sich selbst. Man muss danach handeln.“ (Jakobus 1, 22 NeÜ)

In dieser Botschaft wollen wir dir Unterstützung dabei geben, die Theorie in die Praxis umsetzen zu können. Oder anders gesagt: Die Worte Gottes zu verstehen und danach zu leben.

Wir wollen zwei Dinge betrachten, die Paulus in den Versen 1 bis 11 anspricht und die Antwort auf unsere Kernfrage geben:

Unsere Position in Christus:

„Wenn ihr nun mit Christus, dem Messias, zu einem neuen Leben auferstanden seid, dann richtet euch auch ganz nach oben aus, wo Christus ist: auf dem Ehrenplatz neben Gott. Seid auf das Himmlische bedacht und nicht auf das Irdische.

Denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist zusammen mit Christus verborgen in Gott. Wenn Christus, euer Leben, einmal allen sichtbar werden wird, dann wird auch offenbar werden, dass ihr seine Herrlichkeit mit ihm teilt.“ (Kol 3,1-4 NeÜ)

Indem wir unsere Position in Christus kennen und ihm nachfolgen, können wir ganz anders mit Herausforderungen und schwierigen Zeiten umgehen. Wir haben Glaube, Friede und Hoffnung und wir geben nicht auf.

„Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.“ (2.Kor 5,17 LUT)

Wir sind mit Christus auferweckt zu einem neuen, ewigen Leben unter seiner Gnade und Liebe.

„Das ewige Leben bedeutet ja, dich zu erkennen, den einzig wahren Gott, und den, den du gesandt hast, Jesus Christus.“ (Joh 17, 3 NeÜ)

Unsere Praxis im Leben durch Christus:

Diese beinhaltet zwei wichtige Dinge, nämlich einerseits unsere Entscheidung der Sünde gegenüber:

„Darum tötet alles, was zu eurer irdischen Natur gehört: sexuelle Unmoral, Schamlosigkeit, Leidenschaft, böse Lüste und Habgier, die Götzendienst ist. 6 Diese Dinge ziehen Gottes Zorn nach sich. Er wird die treffen, die ihm nicht gehorchen. Auch ihr habt früher so gelebt, als ihr noch ganz vom Irdischen bestimmt wart.“ (Kol 3,5-7 NeÜ)

Und andererseits die Herausforderungen gegenüber anderen Menschen, also wie wir mit ihnen umgehen und auf sie reagieren.

„Doch jetzt müsst ihr mit solchen Dingen wie Zorn, Wut, Bosheit, Beleidigungen und hässlichen Redensarten Schluss machen. So etwas darf nicht mehr über eure Lippen kommen. Hört auf, euch gegenseitig zu belügen, denn ihr habt doch den alten Menschen mit seinen Gewohnheiten ausgezogen und seid neue Menschen geworden, die ständig erneuert werden und so immer mehr dem Bild entsprechen, das der Schöpfer schon in euch sieht. Es kommt nicht darauf an, ob ihr Juden oder Griechen seid, beschnitten oder unbeschnitten, ob euer Volk zivilisiert oder primitiv ist, ob ihr Sklaven oder freie Bürger seid; entscheidend ist allein, ob Christus in uns lebt und alles wirkt.“ (Kol 3,8-11 NeÜ)

Lies mit uns im Wort Gottes und lerne ihn besser kennen! Entscheide dich für ein Leben mit und in Jesus Christus und finde die Antwort auf die Frage, wie wir zu Überwindern unserer persönlichen Herausforderungen werden!

„Wir sollen also begreifen, dass unser alter Mensch mit Christus gekreuzigt worden ist, damit unser sündiges Wesen unwirksam gemacht wird und wir der Sünde nicht mehr wie Sklaven dienen.“ (Römer 6,6 NeÜ)

157 Episoden