Hebräer 2:1-4 I E4

55:38
 
Teilen
 

Manage episode 245724594 series 2494916
Von Karl Michael Pilsl entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Wir starten in das 2. Kapitel im Brief an die Hebräer, der von der Gottheit und Erhabenheit Jesu spricht und die Menschen ermutigen soll, nicht zurückzugehen zu alten Gewohnheiten, sondern dranzubleiben am Glauben an Jesus und der Nachfolge.

Der Verfasser bezieht sich auf das vorige Kapitel, was du hier nachholen kannst und gibt uns eine erste Warnung, nämlich achtsam zuzuhören, um nicht vom Weg abzukommen. ▶ https://youtu.be/8SVEmf8Cfo0

„Deshalb müssen wir im höchsten Maß auf das achten, was wir gehört haben, damit wir nicht am Ziel vorbeitreiben.“ (Hebr 2,1 NeÜ)

Wir wissen, dass wir Menschen jeden Tag in Versuchung geraten und überall Verführung & negative Gedanken auf uns warten. Wenn wir aufmerksam sind und bewusst wahrnehmen, was unsere Gedanken und Taten sind, können wir einfacher Dinge wegwerfen, loslassen, wegschicken und leichter leben.

Die passende Serie zu diesem Thema findet du hier! ▶ https://youtu.be/sDYS8rVIFjI

Als Nachfolger Jesu wollen wir so im Glauben verankert sein, dass wir jeden sündhaften Gedanken einfach wegwerfen können, ihn nicht mehr an uns heranlassen. Nichtsdestotrotz passiert es uns immer wieder, manchmal mehr, manchmal weniger, aber wir sündigen, wir missachten das Gesetz Gottes.

Im Hebräer geht es aber nicht darum, sondern wir erhalten die Warnung davor, die einzige Sünde zu begehen, nämlich Unglaube / Ungehorsam. Wir kommen sehr leicht vom Weg ab, durch Faulheit, Nichts-Tun / Es-Nicht-Tun und Versuchungen. Auf sich selbst zu achten und sein Leben bewusster, aufmerksamer, achtsamer wahrzunehmen und zu leben ist die erste Botschaft / Warnung im Hebräer.

Mehr zum Thema Versuchung findest du in unserer Serie „Redefreiheit“(Teil 7) wo wir anhand des „Vater Unser“ ein persönliches Gebetsleben starten. ▶ https://youtu.be/1Zriii6KNGU

Hier wird auf die Gerechtigkeit Gottes und die großartige Rettung durch Jesus Christus verwiesen. Durch sein Opfer wurden uns die Sünden vergeben und wir dürfen teilhaben am Erlösungswerk.

„Doch allen, die ihn aufnahmen und an seinen Namen glaubten, gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden.“ (Joh 1,12 NeÜ)

Die Botschaft von Jesus Christus ist absolut klar und vertrauenswürdig. Wir lesen in einem Stück Geschichte, echter Geschichte und hier erfährst du mehr zur historischen Person Jesus! ▶ https://youtu.be/4fFXC1_XMz0

„weder Hohes noch Tiefes oder sonst irgendetwas auf der Welt können uns von der Liebe Gottes trennen, die er uns in Jesus Christus, unserem Herrn, schenkt.“ (Röm 8,39 HfA)

Wenn du erfahren möchtest, was es bedeutet, Christ zu sein und wer wir als Jesus-Nachfolger sind, was unsere Identität ist, sieh dir hier an, was Paulus dazu schreibt. ▶ https://youtu.be/tqcihZAf5hI

Hast du das Gefühl, noch zu wenig mit Jesus verbunden zu sein, ihn zu wenig zu kennen und weißt du nicht, was dich in der Nachfolge erwartet? Sieh dir die Botschaft „Der Prozess eines Jesus Nachfolgers“ hier an! ▶ https://youtu.be/61MO8xWk_jY

Lies mit uns im Hebräer Kapitel 2 und nimm dir die geschwisterliche Warnung zu Herzen, um nicht abzukommen, sondern noch aufmerksamer und achtsamer im christlichen Leben zu sein, sodass dir Versuchungen und Fehltritte nichts mehr ausmachen, und die Liebe Gottes stets in deinem Herzen wandelt!

„Es genügt aber nicht, das Wort nur zu hören, denn so betrügt man sich selbst. Man muss danach handeln.“ (Jakobus 1, 22 NeÜ)

Text von Stefanie Nicole.

157 Episoden