537: Welches Unternehmernetzwerk ist das Beste

15:01
 
Teilen
 

Manage episode 294654460 series 2781306
Von Rayk Hahne codu GbR and Rayk Hahne: Unternehmer entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Das ist Folge 537.

Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten. Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater. Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst. Danke, dass Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen.

Wenn Dir die Folge gefällt teile Sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/537. In der heutigen Folge geht es um, Training für den Ernstfall.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Was der Unterschied ist.
  2. Warum Dein Ziel klar sein muss.
  3. Wie Du es Dir einfach machst.

Du kennst sicher jemanden für den diese Folge unglaublich wertvoll ist. Teile sie und hilf auch anderen Unternehmern ihre Herausforderungen zu überwinden. Der Link ist raykhahne.de/537.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Der Partner dieser Folge ist Ikea.

Hast Du Lust gemeinsam mit einem Interior Designer für Unternehmen? Deine Gewerbefläche in ein stylisches Office zu verwandeln?

Du bekommst einen Einrichtungsexperten der sich Zeit für Dich nimmt und speziell auf Deine Gegebenheiten und Anforderungen eingeht.

Ikea bietet genau so etwas für uns Unternehmer an. Du bekommst Produkte die speziell für die gewerbliche Nutzung geschaffen sind. Du hast einen persönlichen Ansprechpartner sowie Lieferung und Montageservice.

Deine Bestellung kannst Du ganz bequem per Email und Telefon machen. Übrigens mit dem Stichwort „Unternehmerwissen“ zahlst Du nur 3€ statt 5€ für die Planung pro Quadratmeter.

So verwandelst Du in kürzester Zeit Dein Arbeitsumfeld in eine Wohlfühloase. Du willst Dir mal ein paar Beispielplanungen von Ikea Interior Design Service für Unternehmen anschauen?

Dann gehe auf ikea.de/ids .

  • Hallo und schön, dass du dabei bist.
  • Welches Business Netzwerk, welches Unternehmern Netzwerk ist für dich eigentlich das Passende?
  • Und welche Netzwerke gibt es da draußen überhaupt? Was solltest du dabei beachten?
  • Das sind immer mal wieder so Fragen, die von euch gekommen sind.
  • Da habe ich mir mal so gedacht: Mensch, dazu können wir doch, vorallem im Anschluss. Der
  • Mittwochsfolge, wo Dr. Natalia Wiechowski gesagt hat, wie sie es geschafft hat 100 000 LinkedIn
  • Follower aufzubauen. Einmal eingehen und mal prüfen wie baut man das von 0 auf, so dass du dich
  • Hochentwickeln kannst und vor allem was gilt es zu beachten.
  • Macht das Sinn auf allen Plattform gleichzeitig herum zu tanzen?
  • Online? Offline? Was sind die Vorteile? Was sind die Nachteile?
  • Darum soll es in dieser Folge gehen.
  • Und die Frage, die für mich erst einmal wichtig ist Wo bist du momentan überhaupt unterwegs?
  • Also in welchen Online Unternehmer Netzwerken? Da können wir einfach von den zwei größten ausgehen
  • Das sind zum einen international LinkedIn und auf der anderen Seite Xing
  • was den deutschsprachigen Bereich angeht
  • Aber es gibt natürlich auch extrem viele offline Unternehmer Netzwerke,
  • also verschiedenste Formen, Farben, Varianten, wo sich in regelmäßigen oder unregelmäßigen
  • Abständen getroffen wird mit größeren oder kleineren Gruppen
  • Also da gibt's tausende von Sachen Eine der sicherlich bekanntesten und frequentierte ist sicherlich der BNI.
  • Und die Frage ist einfach wo bist du da aktuell unterwegs?
  • Also was sind so die Themen, die dich dazu bringen, dass du auf dieser Plattform dich bewegst?
  • Und nochmal völlig egal welchem Netzwerk, ob jetzt BNI oder andere, wo bist du momentan unterwegs? Und vor allem ganz wichtig warum?
  • Wir werden gleich auf das Thema Zielsetzung nochmal so ein bisschen eingehen,
  • was aus meiner Sicht einfach extrem wichtig ist
  • Netzwerken müssen wir alle
  • Als Unternehmer gehe es einfach darum, dass du die regelmäßig neue Chancen arbeitest
  • Und es ist einfach auch deine Pflicht, deine Nase nach draußen zu halten
  • in den Markt, in den Wind und zu gucken wer ist da unterwegs
  • Also ich kann ja mal sagen, für mich war es einfach eine absolute Notwendigkeit
  • weil ich so häufig die Stadt gewechselt habe damals
  • Ich musste immer auf irgendwelche Veranstaltung gehen, um einfach Leute kennenzulernen.
  • Aber das ist natürlich auch ein riesiger Vorteil.
  • Du machst nicht immer mit jedem gleich Geschäfte
  • aber du baust über die Zeit einen riesigen Pool an Menschen auf
  • Und ich bin immer wieder überrascht, dass teilweise Leute sich nach 8, 9 oder 10 Jahren bei mir melden
  • da ist halt einfach der Vorteil. Wenn du in Online-Netzwerke regelmäßig präsent bist und dich
  • mit diesen Leuten auch verdrahten ist, dann bleibt das irgendwo immer da
  • und manchmal spuckt der Algorithmus etwas aus, was du gepostet hast und dann klack passt das
  • genau zu dieser einen Person. Das heißt, es macht absolut Sinn, regelmäßig online wie offline
  • unterwegs zu sein. Das Spannende dabei ist einfach online kannst du extrem schnell viele Kontakte machen und wie ich finde, auch sehr zielgerichtet
  • LinkedIN zum Beispiel gibt es den Sales Navigator. Dort kannst du wirklich ganz ganz einfach wirklich quasi bis zur Haarfarbe genau eingeben, wen du suchst in welchem Bereich
  • du drückst auf einen Knopf. Zack, zack, zack, zack, zack wird dir das alles ausgespuckt und dann kannst du Vollgas geben notwendig natürlich auch. Jeder, der irgendwie auf diesen Plattform unterwegs
  • ist, bekommt jeden Tag Dutzende von Nachrichten.
  • Und dann ist natürlich die Frage Wie stichst du mit deiner Dienstleistung dort heraus?
  • Oder mit einem Produkt? Das gilt es natürlich zu prüfen.
  • Aber du kannst wie gesagt auch bei Xing zum Beispiel, gibt es jetzt auch eine Art von Sales Navigator
  • kannst du auch dort ganz gezielt die Person raussuchen Das ist der große Nachteil in der Offline-Welt. Ich fand es immer ganz spannend, dass man teilweise auf Treffen früher gegangen ist. Dann hat sich jeder kurz vorgestellt.
  • Also wie gesagt, ich persönlich denke, dass die meisten gerade auch in Deutschland irgendwie im BNI
  • unterwegs sind. Du hast dann immer so eine Vorstellungsrunde gehabt,
  • aber relativ kurze 30 bis 60 Sekunden wusste immer so wer wer da so ungefähr unterwegs ist.
  • Hast dich dann mit den Leuten entsprechend auch ausgetauscht wenn du jetzt auf einer klassischen
  • Veranstaltung, hier in Hamburg z.B. das „12 Min Me“ mit wo 50-300 Leute am Abend zusammenkommen. Kurze Vorstellungsrunde vom Projekt, 12 Minuten selbst vorgestellt, 12 Minuten
  • Nächster ist dran. Zwischendurch immer Netzwerken, Netzwerken, austauschen
  • Und das Witzige dabei war Zumeist bin ich mit genau den Menschen in Kontakt
  • gekommen, die für mich auch irgendwie interessant waren.
  • Aber das natürlich der gesagt große Nachteil, wenn du bei solchen Veranstaltung bist
  • Du musst selber dich auch schon drum kümmern. Zum eine, das extrem klar
  • ist, was dein Ziel ist, was dein Vorhaben ist, aber auch was dein Unternehmen überhaupt macht
  • Also dieser bekannte Elevator Pitch, zu dem ich auch schon voll Folge gemacht habe.
  • Das musst du einfach draufhaben. Du musst kurz und bündig sagen können, wer du bist, was du
  • machst und vor allem was dich unterscheidet.
  • Ganz, ganz kritisch an dieser Stelle diese Unterscheidungskriterium herauszustellen.
  • Das wie gesagt, ist halt so ein bisschen Fluch und Segen.
  • Online erreichst du sehr, sehr viele, aber sehr, sehr oberflächlich.
  • Offline musst du es schon sehr gezielt raussuchen, aber du kannst natürlich
  • dort auch viel tiefere und viel, viel intensivere Beziehung aufbauen.
  • Und wenn du die Chance hast, mit jemand persönlich dich ein paar Minuten zu unterhalten,
  • at das immer gleich eine ganz, ganz andere Ebene und vor allem auch eine andere Langfristigkeit.
  • deswegen ist einfach die Frage Was ist dein Ziel? Bist du jemand,
  • der sehr, sehr viele Kontakte braucht, wo es in Anführungsstrichen egal ist, wer da sitzt
  • dann ist es natürlich in der Online-Welt deutlich besser für dich,
  • dass du dort viel Gas gibst, dass du da einen Hauptteil deiner Energie investierst.
  • Auf der anderen Seite, wenn du er sage ich mal klassisch unterwegs bist, Key Accounting machst.
  • Das heißt, für dich sind wenige spannende Partner wichtig, aber mit denen muss natürlich auch eine intensive Verbindung aufbauen. Dann macht es Sinn, in die Offline-Welt zu gehen und da sehr, sehr viel
  • zu machen. Und ich erlebe das regelmäßig auch von Branchengrößen, dass die teilweise in der einen
  • oder anderen Welt überhaupt nicht präsent sind. Und das ist auch absolut ok.
  • Das heißt beispielsweise, wenn du eine Spezial Maschine herstellst, dann hast du vielleicht europaweit
  • nach Handvoll Kunden für dich interessant sind. Da brauchst du kein Riesen Online Kanal macht aus
  • meiner Sicht überhaupt keinen Sinn. Das kannst du zusätzlich machen, um da vielleicht nochmal eine
  • Differenzierung zu haben. Aber es ist vorwiegend notwendig. Absolut nicht.
  • Da macht es Sinn, auf ausgewählte Veranstaltungen zu gehen, auf ausgewählte Messen zu gehen und
  • dort auch entsprechend Budget und Zeit zu investieren. Wiederum wie gesagt gibt es halt sehr
  • generische Sachen. so bei uns zum Beispiel klassische digitale Unternehmensberatung, die quasi
  • unendlich viele Kunden aufnehmen kann. Für uns ist es online umso wichtiger, weil für uns ist egal
  • welche Branche wie groß das Unternehmen ist. Wir können mit unseren Werkzeugen gezielt jedem
  • weiterhelfen, der als Unternehmer und entsprechend länger dort Dinge entwickeln will.
  • So, und deswegen brauchen wir nicht großartig auf Messen unterwegs sein, wo wir in
  • Anführungsstrichen für sehr viel Geld und sehr viel Aufwand wenig Leute erreichen würden. Und
  • deswegen ist für dich einfach ganz wichtig, ein klares Ziel zu formulieren.
  • Willst du viele oder wenige erreichen? Wie intensiv muss das sein? Und vor allem Was ist so der
  • Radius, wo sich dein Ziel Klientel bewegt, also deine Kunden oder dein Netzwerk? Wo bewegen die sich überhaupt? Und das auch mal so ein bisschen abprüfen. Denn viel zu häufig stelle ich immer
  • wieder fest, dass wir mit völlig falschen Erwartungen rausgehen.
  • Also ich kenn selber ja, wir haben jetzt dutzende und aber dutzende von Online Kongressen gemacht,
  • Webinaren, sowas und denkst halt Boar ey sind da so und so viele tausende Leute dabei und danach
  • werde ich Millionen einnehmen und so und so viele Neukunde haben das passiert nicht völlig falsche
  • Naja, wenn du die ersten Webinare machst, dann kannst du dich freuen. Wenn
  • überhaupt Leute drin sind, dann kannst du dich freuen. Wenn Leute überhaupt mit dir sprechen, dann
  • kannst du dich danach wiederum freuen, wenn vielleicht einer sagt Hey, grundsätzlich interessant, aber
  • kaufen auf gar keinen Fall. Da entwickelt man sich entsprechend weiter so und dann wird man besser
  • und besser und besser und besser. Und irgendwann kommt es an den Punkt, dass du über ein erstes
  • Webinar verkaufst und die ersten paar tausend Euros machst. So, und dann geht es weiter und dann
  • wird aus tausend 10 000 100 000 und so entwickelt sich das weiter.
  • Aber das ist ein langer, langer, langer Weg, das du wirklich auch 5 oder sechsstellig über ein Webinar
  • Das macht keiner einfach mal so nebenbei. Und deswegen ganz wichtig, an dieser Stelle
  • einfach für dich ganz klar zu prüfen Was ist eine Erwartungshaltung? Wie gehst du dieses Thema rein
  • und vor allem auch Bist du bereit? Gerade auch in diese Netzwerke Zeit zu investieren? Also gerade in
  • den Offline Netzwerken ist sehr stark das Feedback immer gewesen, gerade auch von unseren Kunden.
  • Dass du teilweise mal ein halbes Jahr oder ein Jahr brauchst, wo du regelmäßig dort aufschlägt und
  • regelmäßig dort dein Bestes gibt, bevor etwas zurückkommt.
  • So, und das finde ich schon mal eine echten Ansage. Also dass es normal ist, sechs bis zwölf Monate
  • warten zu müssen, bevor der etwas zurückkommt. Ich bin ja immer so ein Kandidat. Ich bin immer sehr,
  • sehr ungeduldig. Aber gut, wenn man die Spielregeln kennt, dann ist das auch okay. Denn es heißt Erst
  • geben, dann nehmen und das nehmen. Wirklich auch in der Form, dass so teilweise die Leute extrem
  • stark promotet hast, die du supported hast, wo du dir den Hintern aufgerissen hast, dass die
  • Da passiert überhaupt nichts kommen, überhaupt nichts rumhängst oder bist teilweise
  • auch schon sauer und so auch persönlich angriffen.
  • Solcherart werde ich mir aber anders vorgestellt. Und auf einmal kommt aus einer ganz anderen Ecke
  • irgendwie so ein Riesending oder so wo kommt das denn her? Und diese Sachen können wir nicht
  • immer direkt zuordnen und das ist auch vollkommen okay. Aber sie ist wie ein Karma Konto. Alles
  • kommt irgendwie zurück. Also deswegen an meiner Stelle oder meine Empfehlung ist wirklich immer
  • entspannt bleiben. Erst geben, geben, entspannt bleiben. Durchatmen. Und dann irgendwann kommen
  • die Sachen zurück.
  • Denn es wächst einfach mit deinem Commitment. Das heißt, wenn du dich wirklich festlegt und nur
  • sagst Okay, jetzt bin ich hier bereit, auch Vollgas zu geben, dann kommt die Sache auch von ganz
  • alleine zurück. Das, was die meist probieren, es einmal schnell hingehen, alle Kontakte mitnehmen,
  • dann wieder abhauen, weil das jeder so latent auch weiß, muss dieses Vertrauen auch erst aufbauen
  • und das bedarf einfach einiges an Zeit.

-> Diesen Punkte möchte ich besonders verdeutlichen!

Wenn Du es wirklich willst, wirst Du es auch schaffen! Kalenderspruch oder Lebensweisheit?! Die Netzwerke leben von der Interaktion von Sendern und Empfängern. Du bist immer beides gleichzeitig. Je besser Du sendest, desto mehr Empfänger wirst Du bekommen. Dabei kommt es darauf an, dass es Dir Spaß macht und Du Dich auch weiterentwickeln möchtest. Wenn dann noch der Fleiss stimmt, wirst Du unaufhaltbar.

  • Das heißt ganz wichtig für dich an dieser Stelle Leg eine Strategie fest. Bei uns z.B. muss ich ganz klar
  • sagen Die erste Ansprache, das sind alles Sachen, die ich natürlich am Fließband produzieren kann.
  • Inhalte Baba Bab haben wir mittlerweile ein sehr, sehr großes Team, das sich darum kümmert. Also ich
  • würde das gar nicht schaffen, diese Präsenz auch überall zu haben, würde ich das alles alleine mache.
  • Jeden Artikel selber zu schreiben, jedes Video selber fertig zu machen, jede Podcastfolge Nacht zu
  • bearbeiten unmöglich. das sind alles Prozesse dich ausgelagert habe der Gedanken. Ja, das ist meins.
  • Aber die Weiterverarbeitung dessen, das ist nicht meins. Und dann haben wir einfach angefangen,
  • wirklich nach und nach Prozesse auszulagern. Also natürlich Team intern, manchmal auch durch
  • Und so schaffst du einfach eine unglaubliche Geschwindigkeit und da kannst du einfach
  • selber prüfen, ob es jetzt mal die erst Ansprache ist, die vom Teammitglied gemacht wird, ob es wirklich
  • die Kommunikation ist, insgesamt das Interagieren.
  • Du kannst so viele Sachen auslagern, die sehr anstrengend sind, wenn man sie persönlich macht. Klar,
  • auch in der Online-Welt. Was du persönlich machst, hat immer den tieferen Eindruck und kommt
  • natürlich auch aus dir heraus. Aber du schaffst natürlich auch nur eine limitierte Anzahl. Deswegen zum
  • Anfang meine Empfehlung Mach die Sachen persönlich eigenständig und dann lagere diese Prozesse
  • einfach aus. Schritt für Schritt alles nach und nach auslagern, wo du merkst. Hey, das muss in einer
  • hohen Schlagzahl gemacht werden, oder? Das ist einfach ein Fleiße Komponente.
  • Das musst du dir nicht alles selber aufbürden. Und dann kommst du auch genau die Ergebnisse, die du haben möchten.

  • Zusammenfassung der 3 wichtigsten Dinge:
  • Plane den Extremfall.
  • Schaffe dir Sicherheit.
  • Gehe das Risiko ein.
  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter de/537
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger Arbeiten möchtest, dann gehe aufonline , einen ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unterde/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

560 Episoden