Durants Abend für die Geschichtsbücher

11:47
 
Teilen
 

Manage episode 295108417 series 2331909
Von ©2021 meinsportpodcast.de entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Die Brooklyn Nets haben das so wichtige Spiel fünf gegen die Milwaukee Bucks gewonnen und können sich dafür bei Kevin Durant bedanken. Der brachte mit einer Leistung, die selbst erfahrene NBA-Berichterstatter_innen staunen ließ, sein Team auf die Siegerstraße. Daniel Seiler und Andreas Thies sprechen über eine unglaubliche Leistung. Kyrie Irving wurde vor Spiel fünf schon aus dem Roster der Nets genommen. James Harden konnte zwar spielen, aber fit sieht anders aus. Es kam also auf den dritten Superstar im Bunde an. Kevin Durant war selbst während der Saison verletzt und die Nets waren sich vielleicht nicht sicher, ob sie ihr Vertrauen zu 100% setzen können. Doch. Das konnten sie. Und wie sie das konnten. Durant spielte die 48 Minuten durch, machte 49 Punkte, pflückte 17 Rebounds und assistierte noch bei 10 weiteren Korberfolgen. Eine Leistung, wie man sie in den Playoffs bislang ganz selten, vielleicht nie gesehen hat. Er ist der erste Spieler seit LeBron James, der 48 Minuten durchspielte. James Harden schleppte sich 36 Minuten über den Court, konnte offensiv kaum Akzente setzen, aber kämpfte sich durch. Eine ganz bittere Niederlage für die Milwaukee Bucks, die in heimischer Halle versuchen müssen, ein Spiel sieben zu erzwingen.

471 Episoden