Produktives Huhn - glückliches Huhn?

56:55
 
Teilen
 

Manage episode 289181346 series 2737525
Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), Schweizer Radio, and Fernsehen (SRF) entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Über eine Milliarde Eier legen die Schweizer Legehennen pro Jahr. Bei knapp 3,1 Millionen Hühnern entspricht das durchschnittlich 323 Eier pro Henne pro Jahr. Sowohl die Bio-Eier als auch die nicht- Bio-Eier Produktion ist gestiegen. Im Jahr 2019 hat die Eierproduktion in der Schweiz zum ersten Mal die Milliardengrenze überschritten. Dabei erreichte der Bio- Anteil der Eier knapp 18 Prozent. Tendenz steigend. Hoher Pro- Kopf- Verbrauch Der durchschnittliche Eier-Verbrauch pro Kopf liegt bei rund 184.4 Stück. Jeder Einwohner der Schweiz würde so im Durchschnitt ein halbes Ei pro Tag verzehren. Rechnet man die Eier dazu, die in Teigwaren, Biscuits etc. verarbeitet sind, liegt der durchschnittliche Eier-Verbrauch pro Kopf sogar bei 199 Eier im Jahr. Der Eierverbrauch in der Schweiz steigt traditionell an Ostern und Weihnachten. Glückliche Hühner? Das Leben eines Legehuhns ist bis ins letzte Detail geplant. Im Alter von rund 20 Wochen beginnt ein Huhn mit der Eierproduktion. Rund ein- bis anderthalb Jahre später, nach rund 300 Eiern, nimmt die Produktion langsam ab. Die Henne wird unrentabel und wird getötet. Männliche Tiere überleben oft keine fünf Minuten. Sie werden nach dem Schlüpfen mit Kohlendioxid vergast. Während heute rund 65 Prozent der Althennen zu Charcuterie-Produkten oder Suppenhühner verarbeitet werden , werden die restlichen Legehühnern getötet und landen in der Biogasanlage. Nur ein kleiner Teil, der ausgedienten Legehennen, darf auf einem Bio- oder Gnadenhof weiterleben.

273 Episoden