Mark Selby der Vierte

33:49
 
Teilen
 

Manage episode 291484802 series 2372087
Von ©2021 meinsportpodcast.de entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Mark Selby hat zum vierten Mal insgesamt und zum ersten Mal seit 2017 die Snooker-WM gewonnen. Im Finale besiegte er Shaun Murphy. Kathi Hartinger, Christian Oehmicke und Andreas Thies fassen das Finale zusammen und bilanzieren die Weltmeisterschaft. Es war ein würdiger Rahmen für dieses Finale. Erstmals hatten die Organisatoren das Crucible Theatre in Sheffield komplett ausverkaufen dürfen. Die Arena mit ihren 992 Sitzen ist ein Anachronismus im Sport 2021. Eigentlich viel zu klein, um die Menge an interessierten Zuschauer*innen zuzulassen, aber so viel Tradition wie in diesem kleinen Theater im Zentrum von Sheffield gibt es nirgends anders. Mark Selby hatte zur Halbzeit schon mit 10-7 geführt. Es war ein Vorsprung, den er den gesamten Tag nicht mehr hergab. Shaun Murphy versuchte alles. Er hatte, inzwischen schon sein Markenzeichen, nach gewonnenen Frames die Faust gezeigt, versucht, das Publikum auf seine Seite zu ziehen. Die Zuschauerinnen und Zuschauer wollten ihm auch helfen, aber es klappte nicht. Den letzten Frame holte sich Mark Selby und gewann am Ende mit 18-15. Es war eine tolle Weltmeisterschaft. Es wurde ein Rekord an Century Breaks aufgestellt. Die Leistungen waren herausragend. Und ein Stück Normalität war durch das voll besetzte Crucible auch wieder zurückgekehrt.

495 Episoden