Hawkins versagen die Nerven

17:23
 
Teilen
 

Manage episode 288517740 series 2372087
Von ©2021 meinsportpodcast.de entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Ronnie O'Sullivan hat das Finale der Tour Championship nach einem dramatischen Match gegen Barry Hawkins erreicht und trifft am Sonntag auf Neil Robertson. Dabei hatte Hawkins, der phasenweise brillant spielte, bereits mit 3:0 und 9:6 vorne gelegen, ehe er letztlich an seinen Nerven scheiterte. Für O'Sullivan ist es bereits das fünfte Finale der Saison; auf einen Titel wartet der amtierende Weltmeister aber noch. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke fassen zusammen. Hawkins startet furios Barry Hawkins startete sensationell mit zwei Total Clearances ins Match und stürmte damit zu einer 3:0-Führung, ehe O'Sullivan in sein Spiel fand und das Duell mit fünf hohen Breaks in Folge zu seinen Gunsten drehte. Wichtig für Hawkins war, dass er die erste Session mit 4:4 beenden konnte. Auch am Abend machte der Außenseiter zunächst alles richtig und riss das Match wieder an sich. Die Nerven versagen Mit hohen Breaks und sicherem Loch- und Safe-Spiel erarbeitete sich Hawkins eine 9:6-Führung, die er nicht über die Ziellinie retten konnte. 47 vorgelegte Punkte im nächsten Frame wurden von einer sensationellen Clearance von 71 Punkten durch O'Sullivan gekontert und auch die nächsten zwei Durchgänge gingen an den 6-fachen Weltmeister. Hawkins versagten ein ums andere Mal die Nerven, was sich im letzten Frame dann auch in seinem Stellungsspiel zeigte.

495 Episoden