Die Corona-Krise schwächt den Parlamentarismus | Wolfgang Merkel: "Wir brauchen eine Stärkung der Demokratie"

29:28
 
Teilen
 

Manage episode 291202025 series 10835
Von Südwestrundfunk entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
„Wir brauchen eine Stärkung der Demokratie“, so Politikwissenschaftler Wolfgang Merkel. Zentrum politischer Entscheidungskompetenzen ist das Parlament, die Parlamentarier repräsentieren das Volk. Doch seit Corona hat sich dessen Bedeutung verändert: Wichtige politische Maßnahmen wie etwa die Verhängung der Ausgangssperren oder die Öffnung der Schulen werden nicht mehr im Parlament diskutiert und entschieden, sondern in einem exklusiven Kreis, bestehend aus der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsident*innen. Das schwächt den Parlamentarismus und schadet der Demokratie, erläutert der Politikwissenschaftler Professor Wolfgang Merkel vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung im Interview. | Mehr zur Sendung: http://swr.li/parlamentarismus | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen

5664 Episoden