Artwork

Inhalt bereitgestellt von Südwestrundfunk. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Südwestrundfunk oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

Georg Mascolo | Journalist | Wie steht's um den Journalismus in Deutschland?

41:58
 
Teilen
 

Manage episode 382882629 series 47260
Inhalt bereitgestellt von Südwestrundfunk. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Südwestrundfunk oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Georg Mascolo gehört seit langer Zeit zu Deutschlands Top-Journalisten. Von 2008 bis 2013 war er Chefredakteur des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". Zuvor war er dort Auslandskorrespondent in den USA und Ressortleiter. Als 2014 der Rechercheverbund von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung seine Arbeit aufnahm, übernahm Mascolo dessen Leitung. Seitdem wurden viele aufwändige Investigativ-Recherchen realisiert: Der Verbund berichtete unter anderem über den Abgas-Skandal bei Volkswagen, den Whistleblower Edward Snowden und veröffentlichte 2016 als Teil einer internationalen Zusammenarbeit auch die Erkenntnisse zu den "Panama-Papers". 2022 gab Georg Mascolo die Leitung des Rechercheverbundes ab. Aktuell ist er weiter als Autor für die Süddeutsche Zeitung tätig. Georg Mascolo beschäftigt sich mit journalistischer Glaubwürdigkeit und Falschmeldungen. 2017 übernahm er die Tübinger Mediendozentur, die sich seinerzeit mit dem Thema "Krieg der Worte - Fakt, Fake und die neue Macht der Lüge" beschäftigte. Dort bezeichnete er verlässliche Informationen als ein Grundrecht und forderte Journalistinnen und Journalisten auf, Fehler zuzugeben und Falschmeldungen zu korrigieren. Was sich seit seiner Mediendozentur in Tübingen verändert hat, was aus seinen großen Rechercheprojekten geworden ist und wie Georg Mascolo die aktuelle Bundespolitik und die weltpolitische Lage mit den Kriegen in Gaza und in der Ukraine blickt, das erfahren wir in SWR1 Leute. Moderation: Nabil Atassi
  continue reading

2138 Episoden

Artwork
iconTeilen
 
Manage episode 382882629 series 47260
Inhalt bereitgestellt von Südwestrundfunk. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Südwestrundfunk oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Georg Mascolo gehört seit langer Zeit zu Deutschlands Top-Journalisten. Von 2008 bis 2013 war er Chefredakteur des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". Zuvor war er dort Auslandskorrespondent in den USA und Ressortleiter. Als 2014 der Rechercheverbund von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung seine Arbeit aufnahm, übernahm Mascolo dessen Leitung. Seitdem wurden viele aufwändige Investigativ-Recherchen realisiert: Der Verbund berichtete unter anderem über den Abgas-Skandal bei Volkswagen, den Whistleblower Edward Snowden und veröffentlichte 2016 als Teil einer internationalen Zusammenarbeit auch die Erkenntnisse zu den "Panama-Papers". 2022 gab Georg Mascolo die Leitung des Rechercheverbundes ab. Aktuell ist er weiter als Autor für die Süddeutsche Zeitung tätig. Georg Mascolo beschäftigt sich mit journalistischer Glaubwürdigkeit und Falschmeldungen. 2017 übernahm er die Tübinger Mediendozentur, die sich seinerzeit mit dem Thema "Krieg der Worte - Fakt, Fake und die neue Macht der Lüge" beschäftigte. Dort bezeichnete er verlässliche Informationen als ein Grundrecht und forderte Journalistinnen und Journalisten auf, Fehler zuzugeben und Falschmeldungen zu korrigieren. Was sich seit seiner Mediendozentur in Tübingen verändert hat, was aus seinen großen Rechercheprojekten geworden ist und wie Georg Mascolo die aktuelle Bundespolitik und die weltpolitische Lage mit den Kriegen in Gaza und in der Ukraine blickt, das erfahren wir in SWR1 Leute. Moderation: Nabil Atassi
  continue reading

2138 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung