Machen wir es homebrew!

1:06:30
 
Teilen
 

Manage episode 329093030 series 2476523
Von Mirco Sadrinna and David Wagner entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Lesezeit: 2 Minuten

Homebrew. Was ist das und was gibt es dabei zu beachten?

Homebrew ist bei einem so kreativen Hobby wie das der Pen & Paper – Rollenspiele ein fester Bestandteil und „gehomebrewtes“ Material bereichert zugleich die Community. Gemeinsam mit Karsten sprechen David und Mirco über dieses spannende Thema.

Das fantastische Hobby der Pen & Paper – Rollenspiel ist vielseitig und neben dem offiziellen Material, das Interessierte im Fachhandel erwerben können, gibt es im WWW unzähliges selbstkreiertes Material. Teilweise kostenlos, teilweise kostenpflichtig. Auf Neudeutsch wird dieses Material gerne als „homebrew“ bezeichnet. Doch wie sieht es mit dem Erstellen von eigenem homebrew Content aus und sollten Interessierte dabei vielleicht etwas Bestimmtes beachten, wenn sie es veröffentlichen wollen?

Homebrew. Karsten, David und Mirco sprechen über ihre Erfahrungen.

Karsten, David und Mirco haben in der Vergangenheit eigenes Material erstellt. Zum Teil ausschließlich für die eigenen Spielrunden, aber hin und wieder auch für die Öffentlichkeit. Dieses Material wurde dann unter anderem als Download kostenlos zur Verfügung gestellt, wie zum Beispiel bei Karsten der „Quellbrunnen der Betrübnis“ und bei Mirco „Drygolstadt – Idyllischer Ort im alten Ostpreußen“.

Interessante Links:

  • Fan-Lizenz von Wizards of the Coast (Link)
  • Open Game License (Link)
  • Fan-Richtlinie von Ulisses Spiele (Link)

In dieser Podcast-Episode sprechen Karsten, David und Mirco darüber, was genau sie unter „homebrew“ verstehen. Über ihre Motivation, warum sie homebrew Material überhaupt erstellen beziehungsweise erstellt haben und werfen dabei einen kurzen Blick auf „Fan-Lizenzen“, die Verlage für Fan-Material anbieten. Wenn sie denn so eine Lizenz überhaupt anbieten. Außerdem sprechen die drei darüber, was Interessierte vielleicht beachten sollten, wenn sie homebrew Material für ihr Lieblingsspielsystem der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen möchten, sich aber nicht sicher sind, ob das so in Ordnung geht. Und ganz wichtig: Es handelt sich bei den in dieser Podcast-Episode getroffenen Aussagen von Karsten, David und Mirco um keine Rechtsberatung.

Viel Spaß

Das gesamte Gespräch war während der Aufnahme wieder einmal unterhaltsam. Viel Spaß beim Hören! Und vielleicht habt ihr ja noch Lust, kurz zu schreiben, ob ihr schon homebrew Material erstellt habt und was ihr von dem ganzen Thema im Allgemeinen haltet. Also haut in die Tasten!

Weitere Informationen zu dieser Episode: Cast: David und Mirco (Host) – Karsten (Gast), Dauer: 66:30 Minuten, Musik: d20Sounds d20Sounds hat die Musik im Auftrag erstellt und alle Rechte liegen bei SteamTinkerers Klönschnack. Besonderer Dank geht an dieser Stelle an alle Unterstützenden, denn durch eure Unterstützung konnte die Musik erst realisiert werden. Ihr seid die Besten!
STEAMTINKERERS KLÖNSCHNACK UNTERSTÜTZEN

Dir gefällt der Content? Dann hast du die Möglichkeit, uns zu unterstützen: Werde Mitglied auf Steady, indem du eines der dort angebotenen Unterstützungspakete auswählst oder spendiere uns einen virtuellen Kaffee. Egal, wie du dich entscheidest, wir freuen uns auf deine Unterstützung!

Ko-Fi

Der Beitrag Machen wir es homebrew! erschien zuerst auf SteamTinkerers Klönschnack | KLNSCHNCK.

184 Episoden