Investments & Exits - mit Peter Specht von Creandum

21:07
 
Teilen
 

Manage episode 332471860 series 2756763
Von Startup Insider entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Heute: Finanzierungsrunde von SumUp und Geely und Volvo Cars bringen Polestar via SPAC an die Börse

In der Rubrik “Investments & Exits” sprechen wir heute mit Peter Specht, Partner bei Creandum. Peter hat die Finanzierungsrunde von SumUp kommentiert:

Außerdem will Polestar heute über eine SPAC an die Börse gehen. Der aus Volvo ausgegliederte. Die Abstimmungsfrist der Aktionäre über die Fusion lief am Donnerstag ab. Im September 2021 stimmte Polestar einer Fusion mit der SPAC Gores Guggenheim zu, eine Zweckgesellschaft für Akquisitionen. Durch den Deal wird Polestar mit etwa 21 Milliarden Dollar bewertet, wenn man die rund 2,1 Milliarden Aktien zugrunde legt, die sich nach Abschluss des Deals in Umlauf befinden werden. Das sind etwa 20 Milliarden Dollar abzüglich rund einer Milliarde Dollar, die die Fusion Polestar einbringen wird. Die Stammaktien von Polestar sollen ab dem 24. Juni 2022 unter dem neuen Ticker-Symbol "PSNY" an der US-Computerbörse Nasdaq gehandelt werden. Die Transaktion soll einen Bruttoerlös von mindestens 850 Mio. US-Dollar einbringen.

SumUp hat in einer Finanzierungsrunde eine Investition in Höhe von 590 Millionen Euro erhalten. Die Investitionssumme verteilt sich je zur Hälfte auf Eigen- und Fremdkapital. Damit wird die Unternehmensbewertung des Berliner Unternehmens auf 8 Milliarden Euro angehoben. Zu den Investoren gehört der US-amerikanische VC Bain Capital Tech Opportunities sowie die US-amerikanische Investmentgesellschaft Blackrock. Weitere Kapitalgeber sind u.a. das New Yorker Private-Equity-Haus Centerbridge, der texanische Hedgefonds Crestline und Btov Partners aus Berlin. SumUp verkauft mobile Lesegeräte für bargeldloses Bezahlen und bietet eine breite Palette an Finanzdienstleistungen an. Neben der Bedienung großer Geschäftskunden wie DHL, Bosch oder Free Now hebt sich die Geschäftsidee von SumUp von den meisten Finanzdienstleistern und Banken ab, indem das Startup auch insbesondere Kleinunternehmern Zugang zu benutzerfreundlichen Zahlungslösungen wie Kartenterminals und Online-Zahlungsarten jeglicher Art anbietet.

🎙 Um 13 Uhr begrüßen wir Marc-Alexander Christ, Co-Founder und CFO von SumUp, und sprechen mit ihm natürlich über die erfolgreiche Finanzierungsrunde!

1189 Episoden