Warum Podcasts in jeden gesunden Marketing-Mix gehören

15:27
 
Teilen
 

Manage episode 302483022 series 2924480
Von Fabio Sandmeier entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

#19 |
Podcasts geben Euch mehr Zeit mit Eurer Zielgruppe, machen Euch sympathisch und bekannt. Eine Folge über die Vorteile von Content Marketing mit der Stimme - nicht nur für grosse Firmen ein vielversprechendes Marketinginstrument.
Seit fast zwanzig Wochen gibt's diesen Podcast. Warum habe ich überhaupt damit begonnen, weshalb bleibe ich dran? Das ist mein Plädoyer für mehr Marketing mit der Stimme.
Die reine Stimme kann mehr als Text oder Video.
Klar, Texte haben ihre Vorteile. Sie sind kompakt und lassen sich überfliegen. Mit der Stimme gebt Ihr Eurem digitalen Auftritt aber eine neue Dimension.

  1. Ihr könnt mehr Nähe erzeugen.
    Podcasts hört man meist direkt im Ohr und spürt den Bass der Stimme so intensiv bei einem realen Treffen.
    Der Effekt: Ihr könnt im digitalen Raum Eure Persönlichkeit transportieren, Sympathie und Vertrauen schaffen.
  2. Ihr erhält mehr Zeit mit Eurer Zielgruppe.
    Im Gegensatz zu Blogs oder Videos benötigt Euer Publikum keinen Screen, sondern kann gleichzeitig Autofahren oder Joggen. Man bleibt länger dran. 30 Minuten Aufmerksamkeit sind bei Podcasts ganz normal.
    Endlich könnt Ihr Euer Produkt in aller Ausführlichkeit erklären, Bedürfnisse wecken und Eure Fachkompetenz demonstrieren.
    Also wiederum: Vertrauen schaffen.

Ihr erhält mehr Reichweite.
Podcasts erweitern Eure Reichweite auf unterschiedliche Art.

  1. Ihr könnt Euer Netzwerk erweitern.
    Podcast-Interviews machen Spass, liefern guten Content und erweitern Euer Netzwerk. Ihr trefft spannende Menschen, zu denen Ihr sonst keinen Zugang hättet.
    Davon profitiert auch Eure "digitale Autorität". Menschen vertrauen Euch, Ihr es schafft, die Branchen-VIPs zum Gespräch zu treffen. Google vertraut Euch, weil Eure Seite verlinkt ist mit anderen glaubwürdigen Seiten (Off-Page SEO).
  2. Ihr könnt Eure Bekanntheit erhöhen.
    Ein Podcast mit spannenden Inhalten und regelmässigen Gäste-Interviews gibt Euch mehr Sichtbarkeit.
    Mit Interviews profitiert Ihr vom Netzwerk-Effekt: Der Gast spricht auf Social Media über die gemeinsame Folge - et voilà: Schon habt Ihr neue Ohren, die Euch möglicherweise abonnieren.
    Content ist die wichtigste Währung im Digital Marketing. Mit begleitenden Blogartikeln (oder Show-Notes-Stichworten) generiert Ihr neue Visitors für Eure Website.
    Je länger, je mehr ist auch Voice Search ein Thema. Mit Podcasts legt Ihr den Grundstein für das neue Zeitalter der Informationsbeschaffung.
    Schliesslich helfen Euch Podcast-Charts dabei, von neuen Menschen entdeckt zu werden.

Ihr profitiert auch direkt davon.
Podcasts sind nicht nur ein langfristig ausgerichtetes Marketing-Instrument. Ihr könnt auch unmittelbar davon profiteren.

  1. Ihr könnt Leads generieren. Selbstverständlich könnt Ihr in Eurem Podcast ein bisschen Eigenwerbung betreiben (nur nicht übertreiben).
    Etwas unaufdringlicher ist das Sammeln von E-Mail-Adressen für Euren Newsletter.
  2. Ihr könnt passive Einnahmequellen erschliessen. Mit genügend Followern könnt Ihr mit dem Podcast Affilate Marketing betreiben oder Werbung für andere einsprechen.

Join the Community! Die Zusammenfassung und weitere Angebote gibt's im wöchentlichen Markenstarter, dem Newsletter zum Podcast.

Mein Name ist Fabio Sandmeier. Ich bin Hochschuldozent für Business Communication, gebe Präsentationstraining und unterstütze meine Frau in ihrer Webagentur.

33 Episoden