Anne Trabant-Haarbach - Fußballweltmeisterin trotz Verbot

43:30
 
Teilen
 

Manage episode 261790830 series 2654089
Von Cathrin Jacob und Kim Seidler, Cathrin Jacob, and Kim Seidler entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

„Fußball ist nichts für Mädchen“ – Anne Haarbach will das einfach von Klein auf nicht akzeptieren und setzte sich gemeinsam mit anderen Frauen durch, denn Fußball ist ihre Leidenschaft. Anne Trabant-Haarbach wurde wie Kim am 01.01. geboren, allerdings im Jahr 1949. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) verbot am 30. Juli 1955 verbot Frauen das Fußballspielen, denn "Im Kampf um den Ball verschwindet die weibliche Anmut, Körper und Seele erleiden unweigerlich Schaden, und das Zurschaustellen des Körpers verletzt Schicklichkeit und Anstand". Der DFB droht seinen Vereinen mit harten Strafen, wenn sie Frauenmannschaften gründen oder ihnen erlauben, auf ihren Plätzen zu trainieren. Der Mittelstürmer Uwe Seeler ist Annes Idol. „Ich werde einmal in einer Frauen-Nationalmannschaft spielen“, sagte sich Anne als Kind. „Träumerei“, sagt die Mutter. Der DFB hebt 1970 das Verbot für Frauenfußball auf, weil sich doch viele wilde Frauenmannschaften gebildet hatten. Äußerungen von Profis waren damals z.B. von Trainer Rudi Gutendorf: „Im Bett kann eine Frau so herrlich sein, auf dem Fußballplatz wird sie mir immer schrecklich vorkommen.“ oder Stürmer Gerd Müller meint 1980: „Ich glaube nicht, dass dieser Sport genauso populär wird wie unser traditioneller Fußball. Warum sollten Frauen auch hinter dem Ball herlaufen? Sie gehören doch hinter den Kochtopf.“ Doch es gibt auch Männer, die sich für den Frauenfußball stark machen. 1981 lud Taiwan zu einer ersten Fußballweltmeisterschaft der Frauen ein. Da die Gründung einer Frauennationalmannschaft für den DFB bis dahin nicht von Interesse war, ging die Einladung an die deutschen Rekordmeisterinnen der SSG 09 Bergisch Gladbach, wo sie Spielertrainerin war; in einer Zeit, in der die Ausbildung eigentlich Männersache war.

In 40 Jahren Frauenfußball in Deutschland war sie maßgeblich an elf Meistertiteln als Spielerin, Spielertrainerin oder Trainerin direkt involviert. Sie holte als erste Spielführerin einer deutschen Frauen-Nationalmannschaft 1974 und 1975 die ersten beiden Meisterschaften überhaupt und stellte den SSG 09 Bergisch Gladbach zwischen 1977 und 1989 neunmal auf den nationalen Fußballthron. Herzlichen Dank an Emilia Gatzke, die Cathrin und Kim diese Frau auf Instagram empfahl. Viel Freude mit der Sicht von den beiden auf Anne Trabant-Haarbach.

Ihr erreicht Cathrin Jacob und Kim Seidler unter:

Instagram und Twitter



See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

67 Episoden