#181: "Essstörungen beginnen im Kopf!" – Soul Session mit Hanna Kopke

54:18
 
Teilen
 

Manage episode 267394770 series 1395392
Von Kira Siefert entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Hanna Kopke hat ein Buch über ihren Weg durch eine Magersucht geschrieben und vor Kurzem ihr Psychologiestudium beendet. Sie ist ein sehr familiärer, aufgeschlossener Mensch und tauscht sich total gerne über persönliche Erfahrungen aus.

Hanna's Buch war ursprünglich nie geplant, doch als Hanna eine Kiste im Keller aus ihrer Klinikzeit gefunden hat, wollte sie ihre Geschichte für sich schriftlich festhalten, um damit abzuschließen. Als ihre Geschichte niedergeschrieben war, lag es nahe, diese mit anderen Menschen zu teilen, damit es ihnen Mut und Zuversicht schenkt.

Ich wünsche dir ganz viel Freude bei dieser Podcast Folge! <3

IM INTERVIEW MIT HANNA HÖRST DU:

  • das Buch spiegelt 1:1 Hanna's Geschichte wider
  • "ich habe mich anfangs gar nicht so schlecht gefühlt, weil ich Anerkennung bekommen habe"
  • "später ging es mir immer schlechter und mein Körper hat immer weiter abgebaut"
  • "die Phase, in der es mir sehr schlecht ging, war sehr viel länger als die Hochphase"
  • "ich habe sogar geglaubt, dazu berufen zu sein, für diese Krankheit zu sterben"
  • "als ich immer mehr abgenommen habe, wurde mir klar, dass mein Verhalten gar nichts mit der Anerkennung von anderen zu tun hat"
  • "die negativen Gedanken haben sich immer mehr verselbständig"
  • "ich habe mich irgendwann angefangen zu fragen, was ich überhaupt mag und wer ich eigentlich bin?"
  • "ich dachte, dass ich gar keine eigene Persönlichkeit mehr habe"
  • "ich war viel zu sehr damit beschäftigt, mich an anderen zu orientieren und mich zu vergleichen"
  • "ich habe dank verschiedener Übungen in der Klinik gemerkt, dass ich ein verzerrtes Bild von mir selbst habe"
  • "ich wusste, dass ich dünn bin, doch habe es nicht als krank anerkannt"
  • "ich dachte, dass ich mit Magersucht zufriedener und ohne sie ein Niemand bin"
  • "damals wollte ich Allen gefallen, heute habe ich Menschen in meinem Leben, die mich lieben, respektieren und mir gut tun"
  • "als ich meine Seifenblase verlassen habe, hat es sich angefühlt wie der 1. Tag in meinem Leben"
  • "ich weiß jeden Tag, was ich geschafft habe und was ich für mich nicht mehr möchte"
  • "ich trage so viel Liebe in mir, die ich mit Magersucht nicht geben konnte"

SHOWNOTES:

198 Episoden