026 - Daniel hatte was es brauchte - Charakter - Führungsqualitäten

6:40
 
Teilen
 

Manage episode 309274447 series 3004102
Von Martin Hahn entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Daniel hatte, was es brauchte!

(Positives Beispiel für Charakter)

Daniel 2:48

Wirkt sich das Privatleben einer Führungskraft wirklich auf ihr öffentliches Leben aus? Das ist keine Frage. Daniel veranschaulicht, warum der Charakter eine so wichtige Rolle spielt. Daniel hätte nur versuchen können, seine Erfahrung als Gefangener in einem fremden Land zu überleben. Stattdessen verließ er nie sein diszipliniertes Leben mit Charakter und persönlichem Engagement. Denke über den Charakter nach, den er in den Zeiten der Prüfung unter den Königen von Babylon zeigte:

  1. Seine Ernährung: Er ging keine Kompromisse bei rituell unreinen Speisen ein, sondern aß nur Gemüse.
  2. Seine Beweggründe: Er erntete keine Lorbeeren für das Deuten von Träumen, sondern verherrlichte stattdessen Gott.
  3. Seine Ehrlichkeit: Er sagte den Behörden die Wahrheit, auch wenn sie unpopulär war.
  4. Seine Disziplinen: Er betete weiterhin täglich, auch wenn es ihn das Leben kosten könnte.
  5. Seine Integrität: Er hatte kein Interesse an Bestechungsgeldern oder Schmiergeldern.
  6. Seine Überzeugungen: Er blieb seinen Freunden und Überzeugungen treu, selbst als er in den Rängen aufstieg.

Wie eine Führungspersönlichkeit mit den Umständen des Lebens umgeht, sagt viel über seinen Charakter aus. Krisen formen nicht unbedingt den Charakter, aber sie offenbaren ihn. Die Not zwingt einen Menschen, sich für einen von zwei Wegen zu entscheiden: Charakter oder Kompromiss. Jedes Mal, wenn sich eine Führungskraft für den Charakter entscheidet, wird sie stärker. Charakter ist das Fundament, auf dem eine Führungskraft ihr Leben aufbaut. Alles beginnt mit Charakter, denn Führung basiert auf Vertrauen. Die Menschen werden einer Führungskraft nur dann folgen, wenn sie ihr vertrauen. Charakter vermittelt Glaubwürdigkeit, verschafft Respekt, schafft Beständigkeit und schafft Vertrauen. Jede Führungskraft muss Folgendes über seinen Charakter wissen:

  1. Charakter ist mehr als Gerede. Jeder kann sagen, dass er integer ist, aber Taten sind der wahre Indikator für Charakter. Dein Charakter bestimmt, wer du bist und was du tust. Deshalb kann man den Charakter einer Führungspersönlichkeit niemals von seinen Taten trennen. Wenn die Handlungen und Absichten einer Führungspersönlichkeit ständig im Widerspruch zueinander stehen, solltest du seinen Charakter untersuchen, um herauszufinden, warum.
  2. Talent ist ein Geschenk, aber Charakter ist eine Entscheidung. Über viele Dinge im Leben haben wir keine Kontrolle. Wir können uns unsere Eltern oder die Umstände unserer Geburt und Erziehung nicht aussuchen. Aber wir können uns unseren Charakter aussuchen. Wir schaffen ihn jedes Mal, wenn wir eine Entscheidung treffen.
  3. Charakter bringt dauerhaften Erfolg bei Menschen. Wahre Leadership bezieht immer andere mit ein. Anhänger vertrauen keinen Führungskräften, von denen sie wissen, dass sie charakterliche Mängel haben, und sie werden ihnen nicht weiter folgen.
  4. Führungspersönlichkeiten können sich nicht über die Grenzen ihres Charakters erheben. Der Charakter wird eine Führungspersönlichkeit entweder einschränken oder unterstützen, je nachdem, wie stark er ist. Er wird immer darüber entscheiden, ob eine Führungskraft gut abschneidet.

+++

Zitat (übersetzt von Martin Hahn), S. 1018

John C. Maxwell, The Maxwell Leadership Bible - (Third Edition, 2018) © Maxwell Motivation, Inc. ISBN: 9780785218548

+++

www.BibelLeadership.com

+++

Weißt du, wie das Gesetz von Saat und Ernte im Wirtschaftsleben funktioniert?

Leadership mit Hausverstand - Akademie http://BibelLeadership.com/LmH

75 Episoden