#85:Kunden, Klima, Mitarbeiter: Einen globalen Logistikdienstleister fit machen für die Zukunft (Frank Dreeke, CEO, BLG)

50:58
 
Teilen
 

Manage episode 305127975 series 2645406
Von Boris Felgendreher und BVL.digital GmbH, Boris Felgendreher, and BVL.digital GmbH entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Der BVL.digital Podcast (Bundesvereinigung Logistik)

Zu Gast heute ist Frank Dreeke, der Vorstandsvorsitzende der BLG Logistics Group.

Unser Host Boris Felgendreher hat am Rande des Deutschen Logistik Kongresses in Berlin mit Frank Dreeke darüber gesprochen, wie sich ein globaler Logistikdienstleister wie die BLG Logistics Group in diesem Jahrzehnt aufstellen muss um den Ansprüchen der Kunden, des Klimas und der Mitarbeiter gleichzeitig gerecht zu werden. Herausgekommen ist ein sehr interessantes, weitreichendes Gespräch.

Unter anderem geht es um folgende Themen:

  • Wie sich die öffentliche Wahrnehmung des Wirtschaftsbereichs Logistik in den letzten 18 Monaten entwickelt hat

  • Die große aktuelle Aufmerksamkeit auf das Thema Lieferschwierigkeiten und Engpässe

  • Sigrid Nikutta von der Deutschen Bahn spricht von einem kurzen Zeitfenster in der die Weichen für die Logistik neu gestellt werden können und müssen. Teil Frank Dreeke diese Ansicht der Dringlichkeit für Veränderungen?

  • Die Notwendigkeit der Beschleunigung von Genehmigungsverfahren in Deutschland

  • Welche Klimaziele sich die BLG Logistics vorgenommen hat. Klimaneutralität bis 2030. Science Based Target Initiative.

  • Ob sich die BLG Logistics als Vorreiter in der Branche beim Thema Klimaschutz sieht

  • Die Strategie des Wandels. Wie wird sich das Unternehmen in den kommenden 10 Jahren verändern (müssen).

  • Das Pilotprojekt C3 im GVZ Bremen. Warum die BLG dieses Projekt als Leuchtturmprojekt sieht und welche Rolle Kollaborationen mit Partnern gespielt haben. Welchen Stellenwert das Thema Mitarbeiterzufriedenheit dort haben wird.

  • Warum spielt eigentlich plötzlich Komfort bei der Planung von Logistikzentren eine wichtige Rolle

  • Worin die größten Ängste der Mitarbeitenden bestehen: Das Bedenken durch Automatisierung überflüssig zu werden oder die Angst harte Arbeit nicht langfristig durchhalten zu können?

  • Wie macht sich der Fachkräftemangel bemerkbar? Beispiel: Die BLG suchst händeringend nach Staplerfahrern

  • Welche neuen Berufsbilder in den nächsten 10 Jahren in der Logistik

  • Welche Wege man als Logistikdienstleister gehen muss um Nachwuchs zu finden und zu fördern und die nächste Generation von Logistikern und Logistikerinnen heranwachsen zu lassen

  • Digitalisierung: Welche analogen Prozesse es in der Logistik in dieser Form in der Zukunft nicht mehr geben wird

  • Frank Dreeke's Kontaktpunkte mit den "jungen Wilden", den Startup-Gründern, die den Anspruch erheben die Logistik mit Digitalisierung zu disruptieren

  • Woher in Zukunft eigentlich die Konkurrenz für Dienstleister wie die BLG herkommt

  • Die Notwendigkeit der Kollaboration. Auch mit Mitbewerbern

  • Was Frank Dreeke sich von der neuen Bundesregierung wünschen würde

Mehr Informationen über die BLG Logistics Group unter: https://www.blg-logistics.com/

Mehr Informationen über BVL.digital unter: https://bvl-digital.de/

Mehr Informationen über BVL unter: https://www.bvl.de/

119 Episoden