Das kleine Glück #49 Lasst uns verrückter sein: Warum es sich lohnt, seiner Bubble zu entspringen

9:20
 
Teilen
 

Manage episode 242464519 series 2306626
Von Gina Schöler entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Das kleine Glück #49 Lasst uns verrückter sein: Warum es sich lohnt, seiner Bubble zu entspringen
Kennt ihr die Apps, mit denen man sein Gesicht altern lassen kann? Es ist doch spannend und gleichzeitig witzig zu sehen, wie wir im Alter aussehen könnten. Mit dem Foto unser künftigen alten Dame oder unseres künftigen alten Herrn vor uns, können wir uns weiterhin die Fragen stellen: “Worauf möchte denn dieser alte Mensch eines Tages zurückblicken? Habe ich das Leben gelebt, dass ich mir vorgestellt habe? Habe ich meine Zeit damit verbracht, was mir wichtig ist?”
Die neue Podcastfolge widmet sich dem Thema Verrücktsein - was hat das nun mit altern zu tun? Gina sieht es so: Als wir jung waren, hatten wir die verrücktesten Ideen von dem, was wir mal im “Erwachsenenleben” werden wollen. Wenn wir dann älter sind, gehen wir zur Schule, machen danach eine Ausbildung oder studieren und befinden uns ganz schnell in einer Fach-Blase. Diese “Bubble” wir zu unserer Komfortzone und aus dieser herauszutreten ist oft gar nicht so leicht. Denn die Erwartung der Gesellschaft ist es, dass du in dem Bereich, in dem du ausgebildet bist, auch arbeitest und dabei bleibst. Das Gute ist, dass wir uns von diesen Konventionen lösen und uns immer neu ausprobieren dürfen - wir müssen an Gabelungen nur den Mut haben, auch mal abzubiegen, steil zu gehen oder die Richtung zu wechseln. Das Verrücktsein hilft hierbei, den eigenen Träumen näher zu kommen.
Vom Chirurgen zum LKW-Fahrer, vom Investmentbanker auf die Alm. Es gibt sie zu genügend: Die Geschichten von Menschen, die sich getraut haben, einen anderen, neuen Weg zu gehen. Diese Beispiele zeigen, dass wir prinzipiell alles werden können, was wir wollen. Und das auch unabhängig vom Alter. Also lasst uns mutig und verrückt sein, für unsere Wünsche einzutreten und der Angst zu trotzen, dass wir bei neuen Wegen in einer Sackgasse landen könnten. Gina hat es auch gewagt: Vor sieben Jahren hätte auch sie nicht geglaubt, dass sie eines Tages Deutschlands Glücksministerin wird – und nun ist sie mittendrin.

79 Episoden