Ginette Kolinka, Torres, Die Sendung mit der Maus und St. Kilian 325

1:02:08
 
Teilen
 

Manage episode 253456361 series 2302330
Von Feuilletöne entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Diesmal haben wir ‘Rückkehr nach Birkenau’ von Ginette Kolinka gelesen, ‘Silver Tongue’ von Torres gehört, ‘Die Sendung mit der Maus’ gesehen und das 325-Liter-Fass des ‘Signature Edition Two’ verkostet, was am Ende einen Anteil von 61% des fertigen Whiskys ausmacht.

Gelesen

Ginette Kolinka – Rückkehr nach Birkenau (Aufbau Verlag)

Ginette Kolinka wurde 1925 geboren. Sie ist damit heute mittlerweile 94 Jahre alt, lebt in Paris, hält Vorträge und führt regelmäßig Schulklassen durch das ehemalige Vernichtungslager in Auschwitz.

Ins Deutsche übersetzt wurde ihr Buch ‘Rückkehr nach Birkenau’ von Nicola Denis. Sie übersetzte u. a. auch Werke von Alexandre Dumas, Honoré de Balzac, Éric Vuillard, Olivier Guez und Anne Dufourmantelle. Nicola Denis lebt ebenfalls seit vielen Jahren in Frankreich.

Die Handlung des Buches beginnt im März 1944, zu diesem Zeitpunkt wird Ginette Kolinka zusammen mit ihrem Vater, ihrem Bruder und ihrem Neffen von Frankreich nach Auschwitz-Birkenau deportiert. Ginette sollte die Einzige sein, die Monate später nach Frankreich zurückkehren wird. Sie schildert, wie sie die Schläge, den Hunger, die Kälte, die Nacktheit, den Hass und das Grauen insgesamt in diesem Lager überlebt hat. Sie erzählt, wie notwendig das Festhalten an der Weiblichkeit für sie war. Ein Kleid, welches ihr die spätere französische Politikerin Simone Veil im Lager schenkte, gab ihr Würde und Kraft zum Überleben.

Gehört

Torres – Silver Tongue

Mackenzie Scott wurde 1991 in Florida geboren, ist Sängerin, Songwriterin und Autorin, die unter dem musikalischen Pseudonym Torres auftritt. Neben der Musik schreibt sie Gedichte und Kurzgeschichten.

In jungen Jahren war es der Broadway, der sie dazu brachte, Musik zu machen. Ihre Live-Auftritte sind entsprechend dramaturgisch durchdacht und sie glaubt, dass dies auf ihre frühen Erfahrungen mit dem Musiktheater zurückzuführen ist. Zu ihren musikalischen Einflüssen zählen u.a. Brandi Carlile und Fleetwood Mac.

Wie schon auf den vergangenen Alben, so changiert auch ‘Silver Tounge’ zwischen modernem Elektro-Pop und 90er-Jahre-Alternative. Deswegen fällt es auch schwer die Musik in irgendwelche Schubladen zu packen. Und das wiederum macht es dann auch schwerer, erfolgreich zu sein. Das dachte sich auch ihr ehemaliges Label und ließ Torres fallen. Neues Label, neues Glück. Sie ist nunmehr bei Merge Records untergekommen. Der Anteil des Pop ist allerdings zusammengeschrumpft. Es geht eher etwas rockiger auf diesem Album zu.

Gesehen

Die Sendung mit der Maus

Die Sendung mit der Maus ist eine der erfolgreichsten Kinderserien im deutschen Fernsehen und wird seit 1971 am Sonntagvormittag im ersten Programm der ARD übertragen. Produziert wird das alles vom WDR in Zusammenarbeit der übrigen Sendeanstalten der ARD. Die Sendung gilt als eine Art ‘Schule der Nation’.

Ursprünglich wurde die Sendung ‘Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger’ genannt, und das war natürlich mal wieder umstritten, da nach damaligen deutschem Recht das Fernsehen für Kinder unter sechs Jahren verboten war. Und natürlich wurde die Sendung zunächst von Lehrern und pädagogischen Fachkräften abgelehnt und galt als schlecht für die Entwicklung der Kinder.

Mittlerweile wurde die Sendung aber mit über 75 Preisen ausgezeichnet. Tja. So kann man sich irren. Die erste Doktorarbeit über das Programm wurde 1991 geschrieben. Seit 1999 ist sie auch im Internet zu finden. ‘Die Sendung mit der Maus’ erhielt am ersten Tag ihres Internetdaseins bereits 2.400 E-Mails und 4 Millionen Zugriffe.

Verkostet

St. Kilian – 325-L-Amarone-Fass

Die St. Kilian Distillers ist eine Whisky-Brennerei in Rüdenau – das ist eine Gemeinde im unterfränkischen Landkreis Miltenberg, südlich der Stadt Aschaffenburg – die 2012 von Andreas Thümmler gegründet wurde. Der Name basiert auf dem iro-schottischen Missionsbischof St. Kilian, der im Auftrag des Papstes in Rom in das Frankenland nach Würzburg gesandt wurde, um die Heiden dort zu christianisieren. Es wird vermutet, dass er auf seinen Reisen in die arabische Region das Pot-Still-Verfahren kennen lernte. Die Brennerei befindet sich in den Räumlichkeiten einer ehemaligen Textilfärberei.

Gebrannt wird im Pot-Still-Verfahren nach schottischem Vorbild mit den charakteristischen Kupferbrennblasen der Firma Forsyths.
Am St. Patricks Day 2016 wurde die erste Abfüllung vorgenommen in Ex-American Bourbon-Fässern mit 30 Litern Inhalt. Die ersten 760 Flaschen St. Kilian German Single Malt Whisky werden nach 3 Jahren Reifeprozesse im Jahr 2019 ausgeliefert. 760 Flaschen deswegen, weil es zu diesem Zeitpunkt in Rüdenau 760 Einwohner gab.

Laut einem Bericht in der Zeitschrift Capital ist St. Kilian Distillers die größte Whisky-Destille in Kontinentaleuropa. Master Distiller ist Mario Rudolf.

In unserer ersten Verkostung dieser Serie, die am Ende aus vier Teilen bestehen wird, schauen wir uns das dritte und letzte der drei Fässer an, die für die ‘Signature Edition Two’ verwendet werden. Am Ende werden wir diesen dann natürlich auch verkosten. Wir beschäftigen uns diesmal also mit dem 325-Liter-Fass, in dem ursprünglich mal ein italienischer Süßwein namens Amarone lagerte, der einen Anteil von 61% des ‘Signature Edition Two’ ausmacht.

Kapitel

1. Preshow (00:00:00)

2. Begrüßung (00:23:42)

3. Gelesen (00:24:27)

4. Gehört (00:36:24)

5. Gesehen (00:43:44)

6. Verkostet (00:54:21)

246 Episoden