Folge 74: Indexing versus Stock Picking

1:16:49
 
Teilen
 

Manage episode 238108245 series 2135932
Von Albert Warnecke und Daniel Korth, Albert Warnecke, and Daniel Korth entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Das Duell der Fonds-Manager

Stefan Waldhauser, Mitgründer des Digital Leaders Funds (DLF) setzt auf Stock Picking. Er hat ein Digital-Startup gegründet und verkauft. Seit Jahrzehnten ist er digital unterwegs und hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Er kennt die Digitalgewinner schon heute und versammelt sie im DLF. Arne Scheehl konstruiert für Lyxor ETFs und sieht aktives Stockpicking doch eher skeptisch. Wir beginnen ganz klassisch mit der Vorstellungsrunde und wollen wissen

Arne

  • Was sind Deine Überzeugungen / Glaubenssätze im Bereich Kapitalanlagen?
  • Wir gehen davon aus, dass Du stolz auf Deinen Job bist und davon überzeugt bist etwas Sinnvolles und ethisch Korrektes zu tun, deshalb: Was motiviert Dich jeden Tag, Deine Arbeit zu machen?
  • Skin in the Game: Welche Produkte lagern in Deinem Depot?
  • Was ist eigentlich das Produktversprechen von Indexing? Das mal von einem Mann ausgesprochen, der die Dinger baut wird hoffentlich manchen Mythos erledigen.

Stefan

  • Was sind Deine Überzeugungen / Glaubenssätze im Bereich Kapitalanlegen?
  • Wie bei Arne gehen davon aus, dass Du stolz auf Deinen Job bist und davon überzeugt bist etwas Sinnvolles und ethisch Korrektes zu tun, deshalb: Was motiviert Dich jeden Tag, Deine Arbeit zu machen?
  • Welche Rolle spielt Dein sehr erfolgreiches Wikifolio in deinem Wirken? Teilweise sind ja ein paar Überschneidungen zum DLF.
  • Skin in the Game: Wieviel Prozent Deines Vermögens sind im DLF und im Wikifolio angelegt?
  • Was ist das Produktversprechen Deines Fonds?

Fachliches

Ist Indexing versus Stock-Picking überhaupt noch ein "versus" oder sind wir nicht schon mitten in der Grauzone? ETFs werden Smart Beta und die aktiven Fonds werden auch immer regelbasierter. Zum Teil durch die Regulatorik erzwungen, zum Teil ist das der der natürliche Weg der Akademisierung. An der Spitze stehen kaum noch die "genialen Cowboys", sondern nüchterne Mathematiker und Naturwissenschaftler.

Von Arne wollen wir wissen: Mittlerweile gibt es über 1.600 ETFs auf JustETF. Was soll das? Warum lanciert die ETF-Industrie eigentlich diese Produktflut?

Die Frage aller Fragen
Kann Arne nicht Stefans Fonds reverse-engineeren, einen ETF daraus machen und dann für 0,3% statt für 1,67% anbieten?
Wenn nein: Dann hängt es doch wieder an Stefans Genialität. Soll ich einem Mann meine Altersvorsorge vertrauen, der schon genug Fuck-you-Money hat und nicht mehr der jüngste ist?

Wenn ich sehe, in welche Fonds meine Leser teilweise investieren, dann frage ich mich schon. Wann wird dieser Fonds wegen "zu klein" geschlossen? Ich habe die beiden Insider gefragt: Ab welchem Volumen wann lässt sich ein Fonds eigentlich profitabel betreiben?

Marktausblick - die Glaskugel

Aus Anbietersicht: Wie wird sich der DACH-Markt im Bereich "private Geldanlage" bis 2025 entwickeln? Was sagen die Insider?

  • Geldanlage im Allgemeinen: Im Hamburger Abendblatt vom 8.6.2019 stand: Savedo hat 12 Milliarden Anlegergelder eingesammelt. Savedo ist bloß die ist die Nummer zwei nach Weltsparen. Ist das Sparbuch nicht der Endlevel-Gegner?
  • Wie geht es mit dem ETF-Markt weiter?
  • Wie wirkt sich das ETF-Wachstum (vorausgesetzt es gibt eins) auf das Segment der aktiven Fonds aus?
  • Glaskugel: Wie wird sich ein Crash auf die Produktverkäufe auswirken? Was sind die Planungen?

Schlussfragen

Wir haben die beiden Häuptlinge gebeten für eine Weile die Mokassins zu tauschen:

  • Arne: Drei Gründe, warum ein Fonds in der Art des DLF dem Indexing überlegen ist.
  • Stefan: Drei Gründe, warum Indexing nach Kosten & Steuern einem aktiven Nischenfonds a la DLF überlegen ist.

Links zum Thema

Unsere Gäste

Arne Scheehl

Arnes Medienempfehlungen heißen Stiftung Warentest, Finanztest und Finanztip.

Stefan Waldhauser

Stefan managed den "Digital Leaders Funds" und schreibt auf dem High Tech Investing Blog.
Stefans Medienempfehlung
Der Börse einen Schritt voraus* von Peter Lynch
Der Börse einen Schritt voraus

Präsentiert wird diese Folge von Blinkist

Blinkist ist die App für Menschen, die mehr wissen möchten. Blinkist ist eine App, mit der Sie die Kernaussagen aus über 2.500 Büchern in nur 15 Minuten durchlesen oder anhören können.
Thematisch werden dort alle Themen rund um den Finanzwesir-Rockt-Podcast abgedeckt wie Finanzen, Persönliche Entwicklung.
Im Moment gibt es eine Aktion exklusiv für Hörer unseres Podcasts: 25% Rabatt auf das Jahresabo Blinkist Premium. Es gibt ein Probeabo mit dem Sie kostenlos alles testen und sich in Ruhe anschauen können.

Hier gibt es die 25 % Rabatt auf das Premium-Jahresabo.


*Affiliate-Link: Das Buch wird für Sie nicht teurer, aber wir erhalten eine kleine Provision.


Finanzrocker

Finanzwesir

101 Episoden