Folge 129: Niveau-Limbo

58:56
 
Teilen
 

Manage episode 278609140 series 1784201
Von Robin Schneevogt entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Die Gewinner des Booker Prize und des National Book Awards stehen fest – und eure Lieblingspodcastgang feiert kräftig mit, denn unsere Voraussagungen haben bei beiden Preisen voll ins Schwarze getroffen! Gedenken wollen wir aber auch und erinnern an die Kunst und das Leben des japanischen Literaten Yukio Mishima, der genau heute vor 50 Jahren verstarb.

Demmin, das titelgebende Dorf aus Verena Keßlers Debüt, erlangte Ende des zweiten Weltkriegs durch den Massensuizid von rund 900 Einwohner*innen traurige Berühmtheit. Jahrzehnte später sind die „Gespenster von Demmin“ noch immer präsent und beeinflussen die dort lebenden Generationen auf unterschiedliche Weise. Ein brillanter Text, der ein großes Trauma vielschichtig und gekonnt verarbeitet.

Gewalt ist auch das Leitmotiv in Cemile Sahins „Alle Hunde sterben“. Der episodenhaft aufgebaute Roman wirft Blicke in die Wohnungen eines Hochhauses in der Westtürkei. Die dort lebenden Protagonist*innen leiden unter dem Militarismus und Nationalismus des Landes und haben Terror, Folter, Verschleppung und/oder Misshandlungen erlebt. Leider spart das Buch am Kontext, sodass sich der Erkenntnisgewinn sehr in Grenzen hält.

Wie sähe unsere Welt aus, wenn die Wikinger bis nach Südamerika gesegelt wären und die Inkas Europa erobert hätten? In „Eroberung“ schreibt Laurent Binet eine alternative Weltgeschichte, in der mitten in Paris eine Pyramide steht. Ein spannender Roman, der nicht nur ein neues Licht auf unser Verständnis von Eroberung, Dominanz und Kolonisation wirft, sondern durch die Darstellung seiner vier Teile in verschiedenen Textformen auch literarisch überzeugt.

Abonnieren: Spotify | iTunes | Android | RSS

Timecodes:

00:00:00 - Vorgeplänkel: National Book Award, 50. Todestag Mishimas, Obama Biografie 00:12:48 - "Die Gespenster von Demmin" von Verena Keßler 00:28:13 - "Alle Hunde sterben" von Cemile Sahin 00:42:22 - "Eroberung" von Laurent Binet

Buch-Infos:

Titel: Die Gespenster von Demmin
Autorin: Verena Keßler
Verlag: Hanser Berlin (2020)
Preis (Buch/eBook): 22,00 € / 16,99 €
Länge: 240 Seiten
Genre: Erinnerungen, Generationen
Form: Hardcover
ISBN: 978-3446267848
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)


Titel: Alle Hunde sterben
Autorin: Cemile Sahin
Verlag: Aufbau (2020)
Preis (Buch/eBook): 20,00 € / 14,99 €
Länge: 239 Seiten
Genre: Gewalt, Lebensportraits
Form: Hardcover
ISBN: 978-3351038274
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)


Titel: Eroberung
Autor: Laurent Binet
Übersetzung: Kristian Wachinger
Verlag: Rowohlt (2020)
Preis (Buch/eBook): 24,00 € / 19,99 €
Länge: 384 Seiten
Genre: Kolonialismuskritik, Parallelhistorie
Form: Hardcover
ISBN: 978-3498001865
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)

Der Beitrag Folge 129: Niveau-Limbo erschien zuerst auf Papierstau Podcast.

Kapitel

1. Vorgeplänkel: National Book Award, Booker, 50. Todestag Mishimas, Obama Biografie (00:00:00)

2. "Die Gespenster von Demmin" - Verena Keßler (00:12:47)

3. "Alle Hunde sterben" - Cemile Sahin (00:28:12)

4. "Eroberung" - Laurent Binet (00:42:22)

186 Episoden