Streit ums Politische: »Das Ende des Kapitalismus«

1:20:37
 
Teilen
 

Manage episode 283272137 series 2491022
Von Schaubühne PODCAST and Schaubühne Berlin entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Heinz Bude im Gespräch mit Philipp Staab am 25. Januar 2021 Philipp Staab tritt mit der These an, dass die großen Internetkonzerne aus den USA und aus China die relevanten Märkte im digitalen Kapitalismus unter sich aufteilen. Sie sind nämlich nicht Monopolisten auf Märkten, sondern Eigentümer von Märkten. Geht damit der Kapitalismus der Konkurrenz, der Entdeckung und der Öffnung zu Ende, um sich zu einem Kapitalismus der Geldanleger, der Gesellschaftsingenieure und der Außenhandelskrieger zu verwandeln? Philipp Staab ist Professor für die »Soziologie der Zukunft der Arbeit« an der Humboldt-Universität zu Berlin und am Einstein Center Digital Future (ECDF). In seinen Arbeiten befasst er sich mit Themen der Technologie, Arbeit, politischen Ökonomie und sozialen Ungleichheit. 2019 erschien sein Buch »Digitaler Kapitalismus. Markt und Herrschaft in der Ökonomie der Unknappheit« bei Suhrkamp

37 Episoden