Corona in Schulen, Ärzte im Visier, Burka-Verbot

50:37
 
Teilen
 

Manage episode 284653901 series 130281
Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), Schweizer Radio, and Fernsehen (SRF) entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Ein Mädchen darf nicht mehr zur Schule, weil sie dort eine Maske tragen müsste. Ein Bub trägt in der Schule freiwillig eine Maske, weil seine Eltern zur Risikogruppe gehören. Das Klassenzimmer als Corona-Kampfzone. Ausserdem: Doktor Covid-Rebell. Und: Eine heikle, feministische Frage. Alarm in der Schule: Wenn das Virus grassiert Immer mehr Schulen und Kindergärten müssen in der Schweiz wegen Corona-Fällen schliessen. Eltern sind verunsichert, Lehrpersonen nervös, Schülerinnen und Schüler besorgt. Die «Rundschau» hat zwei Familien besucht und zeigt, wie Corona im Klassenzimmer das Land spaltet. Ärzte im Visier: Behörden gegen Corona-Skeptiker Unter Corona-Leugnern und Skeptikerinnen gelten Ärztinnen und Ärzte, die das Virus verharmlosen, als Helden des Pandemie-Zeitalters. Die Behörden versuchen gegen coronakritische Medizinerinnen und Mediziner vorzugehen. Doch so einfach ist es nicht. Die «Rundschau» hat drei von ihnen besucht. Burka-Verbot: Feministinnen im Dilemma Das Verhüllungs-Verbot: Für Feministinnen und Feministen ein kniffliges Thema. Wer das Selbstbestimmungsrecht der Frauen höher hält und Nein sagt, verteidigt damit indirekt ein fundamentalistisches Symbol. Wer die Frauen von der Burka befreien will und Ja sagt, gilt schnell als muslimfeindlich. An der «Rundschau»-Theke ist eine junge Frau, die das Burka-Verbot bekämpft. Laura Zimmermann von Operation Libero erklärt, warum in ihren Augen verhüllte Frauen nicht per se unterdrückte Frauen sind.

222 Episoden