DRL: Schifferstadt gewinnt Topduell

7:48
 
Teilen
 

Archivierte Serien ("Inaktiver Feed" status)

When? This feed was archived on October 04, 2020 20:10 (18d ago). Last successful fetch was on July 10, 2020 13:04 (3M ago)

Why? Inaktiver Feed status. Unsere Server waren nicht in der Lage einen gültigen Podcast-Feed für einen längeren Zeitraum zu erhalten.

What now? You might be able to find a more up-to-date version using the search function. This series will no longer be checked for updates. If you believe this to be in error, please check if the publisher's feed link below is valid and contact support to request the feed be restored or if you have any other concerns about this.

Manage episode 210854626 series 2372103
Von meinsportpodcast.de entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Der VfK Schifferstadt hat am Wochenende in der Deutschen Ringerliga DRL seine Tabellenführung verteidigen können. Mit 13:10 gewannen die Schifferstädter auswärts bei Germania Weingarten und liegen damit vier Punkte vor dem KSV Ispringen, der sich klar mit 20:8 in Ispringen durchsetzte. Beim sieglosen Tabellenletzten wurde Ispringen damit seiner Favoritenstellung eindeutig gerecht - obwohl die Truppe von Trainer Alexander Leiphold die Reise nicht in Bestbesetzung angetreten hatte. Vier Siege mit technischer Überlegenheit ebneten den Gästen den Weg zum ungefährdeten Sieg. Vor allem Israil Kasumov wusste bei seinem Erfolg gegen Kamal Malikov mit tollen Aktionen zu begeistern. Ispringen ist damit bestens gerüstet für das mittelbadische Derby bei Germania Weingarten, das bereits am Freitag ausgetragen wird. Weingarten dagegen geht mit einer Niederlage im Gepäck ins Duell. Zu Hause unterlag man dem Tabellenführer Schifferstadt. Unser meinsportpodcast.de-Reporter Sven Metzger, gleichzeitig Pressesprecher der DRL, fasst mit Ralph Oberacker, dem 1. Vorsitzenden der Germanen, den Kampf zusammen.

89 Episoden