Barfußlaufen 04 – Barfuß auf der Couch - RS-ep026

36:20
 
Teilen
 

Manage episode 243194559 series 2550453
Von Axel Schemberg entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Episode 26 – Barfußlaufen von der Couch
Heute geht es noch mal um das Barfußlaufen: Bücher, Videos und Internetseiten zum Thema.

~~ *** ~~~ Dein Lieblingspodcast für das gesunde Laufen ist nun auch bei Spotify, Fyyd.de und Twitter (@RennSandale) zu finden. ~~~ *** ~~~

Die kalten Tage, die eine oder andere Erkältung zwingt uns im deutschen Winter zur Rast. Das Fernsehprogramm bietet verzichtbaren Einheitsbrei, ideale Voraussetzungen sich dem Thema Barfußlaufen gemütlich und ohne Verletzungsgefahr mit einem Buch, einem Video oder einer Webseite zu nähern.

Bücher

Ich habe nur englischsprachige Bücher gelesen. Das waren seit meiner Schulzeit die ersten englischen Bücher, die ich gelesen habe … sie sind mit sehr durchschnittlichen Englischkenntnissen zu verstehen – habt nicht zuviel Angst!

Die meisten Bücher stammen aus der Born-to-Run-Ära (zwischen 2009 und 2011) und sind heute gebraucht für „n‘ Appel und ein Ei“ zu haben, bei 6 € inkl. Versand ärgert man sich auch nicht, wenn das Buch nur leidlich gut ist.

Wenn ihr nette Geschichten ums Barfußlaufen sucht, seid ihr bei „Barefoot Ken Bob“ genau richtig. Relativ wenig konkreter Inhalt, viele Bilder, große Buchstaben von einem Journalisten geschrieben.
Das lässt sich gut lesen und ist auch zwischendurch mal witzig. Die Empfehlung von Anfang an Schotterwege ins Training einzubauen … naja.

Sandler hat das umfassendste Buch, jeweils ein Kapitel beschäftigt sich mit dem Thema Kinder bzw. Senioren und Barfußgehen. Mir geht der esotherische Touch zu weit und ein Ernährungskapitel erwarte ich in einem Buch zum Barfußlaufen nicht (weil man keine spezielle Barfußläuferernährung braucht).

Wenn ihr also einen konkreten Ratgeber sucht, wie ihr mit dem Barfußlaufen starten könnt, dann kauft Robillard! Der Aufbau ist sinnvoll, es gibt einen Index, so dass man auch mal was wiederfinden kann, es gibt Trainingspläne usw.
Es fehlt meiner Meinung nach komplett das Thema „Mobility“, aber das könnt ihr ja mit anderen Büchern ergänzen.

Video

Einen guten Einstieg finde ich das Video „Principles of natural running“ von Mark Cucuzella (Links: Siehe unten!), es erklärt und zeigt in 8 Minuten 26 Barfußlaufen. Ausführlicher sind die deutschsprachigen Videos der Barefoot Academy, viele Fakten in kurzer Zeit.
Kritisch – gesponsored von Brooks – setzt sich ein Orthopäde, Dr. Maurer, mit Barfußlaufen auseinander … Tenor: Schuhe sind gut. Nicht sehr überraschend bei dem Sponsor.

Zu guter Letzt Webseiten. Die ganzen Autoren haben natürlich Webseiten, inzwischen teilweise verwaist. Ganz gut finde ich den Wikipedia-Artikel „Barefoot Running“.
Es gibt eine „Barfußläufer Gesellschaft“ (Barefoot Runners Society, kurz: BRS), dort gibt es auch eine deutschsprachige Abteilung, die allerdings in den letzten Jahren wenige aktiv scheint.
Die wesentlichen Aussagen von Born-To-Run fußen auf der Forschung von Dr. Liebermann (Harvard), dort ist auch eine Seite zum Barfußlaufen zu finden, auch mit Anfängertipps.

Links

Running Podcast Episode 092 Keine DIN Norm für Barfußläufer (http://www.running-podcast.de/rp092-keine-din-norm-fuer-barfusslaeufer/) … ich war zum Interview

Bücher

Videos

Webseiten

Mitwirkende:

  • Renn Sandale - Moderator

57 Episoden