Artwork

Inhalt bereitgestellt von Clemens Schömann-Finck. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Clemens Schömann-Finck oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

Ökonom Daniel Stelter: "Sind auf dem besten Weg, das Armenhaus Europas zu werden"

42:39
 
Teilen
 

Manage episode 382034321 series 3525969
Inhalt bereitgestellt von Clemens Schömann-Finck. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Clemens Schömann-Finck oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Halbzeit für die Ampel-Regierung. Grund genug, mit Daniel Stelter einen Blick auf die wirtschaftliche Lage in Deutschland zu werfen. Der Ökonom blickt sehr pessimistisch auf die nächsten Jahre – wenn nicht noch etwas passiert. Was geschehen müsste, damit es wieder aufwärts geht, erfahrt ihr jetzt in meinem Interview mit ihm. Und damit willkommen bei "René will Rendite".

Daniel Stelter fordert eine "Agenda 2030" für Deutschland. Ein großes Problem sei die Produktivität, die seit Jahren sinke. Es müssten mit Reformen im Bildungssystem und einer besseren Infrastruktur wieder die Voraussetzungen für mehr Wachstum geschaffen werden. Stattdessen versuche die Politik, die Wirtschaft am Schreibtisch zu planen.

Wichtige Stellen:

  • 00:00 Warum die Subventionen für die Intel-Fabrik in Magdeburg verschwendetes Geld sind
  • 03:13 Was die USA bei den Subventionen besser machen
  • 06:06 Die verfehlte Energiepolitik der Bundesregierung
  • 10:55 Grüner Stahl als teurer Irrweg, Stahlhersteller werden zu VEB
  • 14:13 Immer neue Belastungen für Hausbesitzer im Namen des Klimas
  • 19:31 Wir brauchen eine Agenda 2030, sonst werden wir zum "Armenhaus Europas"
  • 26:40 Was Firmen an Deutschland stört
  • 29:08 Keine politischen Alternativen in Sicht
  • 31:48 Vor welchen Herausforderungen Deutschland steht
  • 33:09 Der Ursprung unseres Inflationsproblems und warum eine Lösung so schwierig ist
  • 36:09 Noch ein letztes Hurra im Schuldenzyklus und dann wird es ernst
  continue reading

170 Episoden

Artwork
iconTeilen
 
Manage episode 382034321 series 3525969
Inhalt bereitgestellt von Clemens Schömann-Finck. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Clemens Schömann-Finck oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Halbzeit für die Ampel-Regierung. Grund genug, mit Daniel Stelter einen Blick auf die wirtschaftliche Lage in Deutschland zu werfen. Der Ökonom blickt sehr pessimistisch auf die nächsten Jahre – wenn nicht noch etwas passiert. Was geschehen müsste, damit es wieder aufwärts geht, erfahrt ihr jetzt in meinem Interview mit ihm. Und damit willkommen bei "René will Rendite".

Daniel Stelter fordert eine "Agenda 2030" für Deutschland. Ein großes Problem sei die Produktivität, die seit Jahren sinke. Es müssten mit Reformen im Bildungssystem und einer besseren Infrastruktur wieder die Voraussetzungen für mehr Wachstum geschaffen werden. Stattdessen versuche die Politik, die Wirtschaft am Schreibtisch zu planen.

Wichtige Stellen:

  • 00:00 Warum die Subventionen für die Intel-Fabrik in Magdeburg verschwendetes Geld sind
  • 03:13 Was die USA bei den Subventionen besser machen
  • 06:06 Die verfehlte Energiepolitik der Bundesregierung
  • 10:55 Grüner Stahl als teurer Irrweg, Stahlhersteller werden zu VEB
  • 14:13 Immer neue Belastungen für Hausbesitzer im Namen des Klimas
  • 19:31 Wir brauchen eine Agenda 2030, sonst werden wir zum "Armenhaus Europas"
  • 26:40 Was Firmen an Deutschland stört
  • 29:08 Keine politischen Alternativen in Sicht
  • 31:48 Vor welchen Herausforderungen Deutschland steht
  • 33:09 Der Ursprung unseres Inflationsproblems und warum eine Lösung so schwierig ist
  • 36:09 Noch ein letztes Hurra im Schuldenzyklus und dann wird es ernst
  continue reading

170 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung