SEXHACK 20 – Vertrauen vs. Kontrolle › Wie aus der Angst vor Öffnung eine freiere Beziehung werden kann

28:44
 
Teilen
 

Manage episode 303697119 series 2566036
Von Rein&Raus entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Wie aus der Angst vor Öffnung eine freiere Beziehung werden kann

"Hallo Jones, ich höre sehr gerne deine Podcast Rein und Raus und da du häufig sagst, dass man dir bei Fragen einfach mal schreiben soll, tu ich das jetzt mal!

Auf deinen Podcast bin ich gestoßen, weil mein Freund und ich(er 24, ich 22, zusammen sind wir seit ca. 5,5 Jahren) über ein neues Kapitel in unserer Beziehung geredet haben und in meinem Kopf Fragen über Fragen umherschwirren. Und zwar geht es um das Thema offene Beziehung. Ich habe das Glück in einer Beziehung zu sein, wo wir viel miteinander reden und Bedürfnisse offen und ehrlich ansprechen. Vor einiger Zeit hat er es angesprochen, dass er mal neugierig darauf wäre, wie es ist, wenn wir unsere Beziehung öffnen würden. Ich habe mich viel mit dem Thema beschäftigt, viel darüber nachgedacht und wir haben viel über unsere Wünsche und Grenzen geredet. Ich habe bei diesen Gesprächen festgestellt, dass ich selbst die Beziehung für mich nicht öffnen möchte(ich hab einfach (derzeit) kein Bedürfnis danach), aber ich möchte ihm gerne die Möglichkeit lassen, seine Wünsche und Bedürfnisse zu befriedigen. Mein großes Problem liegt nun aber nicht in unserer Beziehung, sondern in mir selbst, denn seit dieses Thema auf dem Tisch ist, merke ich, dass es mir immer wieder schlecht geht. Ich bin ein sehr visueller Typ und es gibt Momente in denen ich auf einmal ein ganz klares Bild davon im Kopf habe, wie er bei einer anderen Frau ist. Ich bekomme dieses Bild dann nicht mehr aus meinem Kopf und es verletzt mich so unendlich tief. Ich muss in völlig unpassenden Situationen anfangen zu weinen, ich bekomme Atemnot und ich spüre einen Schmerz, den ich nie so gespürt habe. Das Groteske daran ist, dass ich das nie von mir erwartet hätte! Als unsere Beziehung begann, war es witzigerweise genau anders herum. Ich konnte mir eine offene Beziehung vorstellen und für ihn ging das gar nicht. Nun spüre ich diesen Schmerz und diese Angst… Aber ich weiß nicht, wie ich diese Angst loswerde. Ich will ihm(meinem Partner) so gerne alle Wünsche erfüllen, aber kann es nicht. Meine Frage ist letztendlich ob du einen Tipp für mich hast, denn für mich gibt es einen großen Zwiespalt. Entweder ich lasse ihn nicht seine Wünsche und Bedürfnisse ausleben, dann geht es mir schlecht(weil ich ihm ja seine Freiheit wegnehme) und es schadet unserer Beziehung. Oder ich lasse sie ihn ausleben, dann habe ich Angst, dass es mir so schlecht dadurch geht, dass das unserer Beziehung ebenfalls schadet, weil ich darüber nicht hinwegkomme. Ich meine nur der Gedanke daran lässt mich schon verrückt werden. Wie reagiere ich erst, wenn es wirklich passiert ist und er mir davon erzählt? Oder will ich es dann vielleicht gar nicht wissen? Aber das schadet unserer Beziehung nur viel mehr, weil wir dann Geheimnisse voreinander haben… Ich weiß, dass das Problem vollkommen bei mir liegt, aber ich bekomme es leider nicht gelöst… Tut mir leid für den ganzen Text, das Problem ist schwierig in aller Kürze zu beschreiben."

Sende mir Deine Frage an:

Mail: hello@reinundraus.com WhatsApp: 0176 77 922 915

Rein&Raus Website: www.reinundraus.com Sexhacking Shop: www.sexhacking.de Support & Spende: www.patreon.com/reinundraus

131 Episoden