Folge 62: Wohin die Liebe fällt: Psychoanalyse der Paarbeziehung.

36:20
 
Teilen
 

Manage episode 291911833 series 2429936
Von Dr. Cécile Loetz & Dr. Jakob Müller, Dr. Cécile Loetz, and Dr. Jakob Müller entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Rätsel des Unbewußten

Unterstütze unser Projekt auf Patreon und erhalte das Skript zur aktuellen Folge

Episodenbeschreibung: Ein Paar streitet sich um die Aufgabenverteilung beim Haushalt. Ein anderes ist in einer Spirale aus Eifersucht und Kontrolle gefangen. Ein anderes sucht nach totaler Harmonie und Einssein – und wird von starken Ängsten geplagt, sobald kleine Differenzen entstehen. Die Folge beschäftigt sich mit dem oftmals konflikthaften Zusammenspiel in Paarbeziehungen, ausgehend von dem berühmten psychodynamischen Konzept der Kollusion. In Paarbeziehungen bilden sich oftmals die Linien unbewußter Sehnsüchte und Ängste ab, die schon bei der Partnerwahl ausschlaggebend sind und in unserer Lebensgeschichte verankert liegen. Themen sind u.a.: Beziehungsdynamik der Eifersucht, narzißtische Beziehungsdynamiken, Helfer-Dynamik

Download der Episode (mp3)

Anmeldung zum Newsletter: Mail mit Betreff "Anmeldung Newsletter" an: Lives@psy-cast.org ¹

Literaturempfehlungen:

  • Kernberg, O. (1992). Aggression und Liebe in Zweierbeziehungen. Psyche, 9, 797–820.
  • Kernberg, O. (1994). Das sexuelle Paar: Eine psychoanalytische Untersuchung. Psyche, 9/10, 866–885.
  • Reich, G. & von Boetticher, A. (2020): Psychodynamische Paar- und Familientherapie. Stuttgart: Kohlhammer.
  • Riehl-Emde, A. (2003). Liebe im Fokus der Paartherapie. Stuttgart: Klett-Cotta.
  • Riehl-Emde, A. (2009). Wenn Erinnerungen die Paarbeziehung belasten. Umgang mit unverarbeiteten Ereignissen aus paartherapeutischer Perspektive. Psychotherapeut 54, 486–490.
  • Riehl-Emde, A. (2014). Liebe – eine existentielle Beziehungsdimension im Alter. Psychotherapie im Alter, 13,3, 245–257.
  • Rottländer, P. (2020). Mentalisieren mit Paaren. Stuttgart: Klett-Cotta.
  • Tietel, E. (2008). Emotion und Anerkennung in Organisationen. Wege zu einer triangulären Organisationskultur. Münster: LIT.
  • Willi, J. (2002). Psychologie der Liebe. Persönliche Entwicklung durch Partnerbeziehungen. Reinbek: rororo.
  • Willi, J.(2012/1975). Die Zweierbeziehung: Das unbewusste Zusammenspiel von Partnern als Kollusion. Hamburg: Rowohlt.

Wir freuen uns auch über eine Förderung unseres Projekts via Paypal

¹Mit der Anmeldung zum Newsletter stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu, die wir konform zur DSGVO behandeln. Eine genaue Erklärung finden Sie unter: https://tinyurl.com/d9zvz8ee

86 Episoden