#65 Valentinstag

58:54
 
Teilen
 

Manage episode 253008634 series 2408410
Von Sebastian Schuppan & Jens Umbreit, Sebastian Schuppan, and Jens Umbreit entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Topspiele, Sorgenkinder & VAR

Den Start in die Folge macht das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga vom Sonntagabend. Dort haben sich der FC Bayern München und RB Leipzig torlos getrennt. Es war der erste Punktgewinn für die Leipziger in München. Somit bleibt der Kampf um die Meisterschaft natürlich spannend. Bayern steht nach wie vor an der Spitze mit einem Punkt Vorsprung auf Leipzig. Im anderen Topspiel des Spieltags am Samstagabend hat Borussia Dortmund, nach dem Ausscheiden im DFB-Pokal gegen Werder Bremen, den nächsten Rückschlag erlitten. Der BVB verlor mit 3:4 bei Bayer Leverkusen. Dabei offenbarte die Borussia erneut große Defensivschwächen, sodass man nun bereits auf 32 Gegentore kommt. Wie geht Trainer Lucien Favre mit der aktuellen Situation um? Und ist er für die kommende Spielzeit noch der richtige Trainer für den BVB? Schuppan und Umbreit reden darüber. Im Tabellenkeller sind Werder Bremen und auch Hertha BSC weiterhin erfolglos geblieben. Werder verlor zuhause mit 0:2 gegen Union Berlin, die Berliner Hertha musste sich vor heimischem Publikum mit 1:3 gegen Mainz 05 geschlagen geben. Somit wird auch die Frage nach den gestellten Ambitionen von Hertha BSC unter Jürgen Klinsmann laut. Er hatte ja in der Winterpause kräftig investiert, um die Hertha nach oben zu führen. Unabhängig von der sportlichen Situation gab es dennoch ein positives Zeichen der bei den Berlinern. Nach den rassistischen Äußerungen im DFB-Pokal Spiel beim FC Schalke 04 gegen Hertha-Spieler Jordan Torunarigha, solidarisierten sich Fans und Mannschaft am Samstag uneingeschränkt mit dem 22-Jährigen und setzten ein starkes Zeichen gegen Rassismus (3:27).

In der 2. Bundesliga hat Arminia Bielefeld ein starkes Statement nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Andreas Voglsammer gezeigt. Die Arminia gewann gegen Jahn Regensburg mit 6:0. Damit hat man die Tabellenspitze wieder gefestigt. Im Tabellenkeller wird die Lage beim Karlsruher SC hingegen nach wie vor nicht besser. Nach der Entlassung von Trainer Alois Schwartz verlor der KSC mit Interimstrainer Christian Eichner sowohl im DFB-Pokal gegen Saarbrücken, als auch am Samstag beim HSV. Ob Eichner die endgültige Lösung bei den Badenern sein wird, steht derzeit noch nicht fest. In Dresden gab es am Freitagabend bei der 2:3 Niederlage von Dynamo gegen den SV Darmstadt den Aufreger des Spieltags. In der 72. Spielminute erzielte Patrick Schmidt den 3:3 Ausgleichstreffer für die Dresdner – nach Intervenieren des Video-Schiedsrichters wurde der Treffer wegen einer vermeintlichen Abseitssituation nicht anerkannt. Hätte der VAR in dieser Szene überhaupt eingreifen dürfen? Diese Frage beschäftigt auch Dynamo Dresden, die nach unserer Aufzeichnung fristgerecht Einspruch gegen die Spielwertung beim DFB eingelegt haben. Schiedsrichter Michael Bacher äußerte sich nicht zu dieser Szene, somit bleiben momentan viele ratlos über die Entscheidung des Referees. Zudem wurde über ein arrogantes Auftreten des jungen Schiedsrichters geklagt. Dass es allerdings auch anders geht zeigt die aktuelle Dokumentation der Sportschau mit Vorzeige-Schiedsrichter Deniz Aytekin. Diese stellt seinen professionellen Umgang mit den Spielern auf dem Platz dar (30:24).

Anschließend geht’s in die 3. Liga. Dort war es eine sehr erfolgreiche Woche für Schuppan und die Würzburger Kickers. Am Montagabend gab es einen 6:0 Auswärtserfolg bei der SG Sonnenhof Großaspach, am Wochenende den 3:1 Heimsieg gegen den Tabellenzweiten aus Ingolstadt. Beim Tabellenletzten Carl Zeiss Jena hat es unter der Woche eine Trainerentlassung gegeben. Rico Schmitt wurde nach einem Vorfall in der Kabine und ausbleibender Erfolge beurlaubt. Mit zwölf Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz scheint eine Rettung der Jenaer jedoch unwahrscheinlich. Somit sucht man nun einen neuen Trainer, der mit der Mannschaft den Neuanfang in der Regionalliga wagen wird. Beim Ligakonkurrenten Hallescher FC geht die Talfahrt weiter. Auch das dritte Spiel im Jahr 2020 verlor das Team von Trainer Torsten Ziegner. Dazu kommt das Ausscheiden im Landespokal gegen Regionalligist Germania Halberstadt. Nun ist die Mannschaft gefragt, das Ruder wieder herum zu reißen (45:48).

In der Nachspielzeit sprechen Schuppan und Umbreit über die Entlassung von Handball-Bundestrainer Christian Prokop beim DHB. Prokop wurde nach dem fünften Platz bei der Europameisterschaft vom Verband das Vertrauen ausgesprochen. Gemeinsam sollte es in das Qualifikationsturnier zu den Olympischen Spielen gehen. Doch nun hat der Verband sich von Prokop getrennt. Für ihn wird Alfred Gislason den Posten des Bundestrainers übernehmen (52:08).

86 Episoden