MITARBEITERBETEILIGUNG - Die aktuellen rechtlichen & steuerlichen Nachteile von ESOP & VSOP und wie der Bundesverband deutsche Startups mit der Initiative "Not Optional" die Gesetzeslage ändern will

10:50
 
Teilen
 

Manage episode 277558200 series 2613081
Von Madeleine Heuts, Gründerin and Madeleine Heuts entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

In unserem ersten Podcast zu Mitarbeiterbeteiligungen hast du bereits erfahren, dass es für dich als Unternehmer einige Möglichkeiten gibt, wie du deine Mitarbeiter an deinem Unternehmen beteiligen kannst: die echte Unternehmensbeteiligung, die stille Beteiligung, ESOP (Employee Stock Option Plan) und VSOP (Virtual Stock Option Plan).

In dieser Folge soll es nun insbesondere um die verschiedenen Mitarbeiterbeteiligungsformen und deren größte rechtliche und steuerliche Schwachstellen gehen, die du bei deiner Entscheidung unbedingt beachten solltest.

Wir sprechen deshalb über die folgenden Probleme:
Problem 1: Steuerpflicht des geldwerten Vorteils bei fehlender Liquidität des Mitarbeiters
Problem 2: Steuerliche Ungleichbehandlung der Mitarbeiter und Gründer
Problem 3: Internationale Unterschiede

Im Anschluss erzähle ich dir von der aktuellen Diskussion und den Lösungsansätzen sowie der vom Bundesverband deutsche Startups ins Leben gerufene Initiative "Not Optional", mit der Christian Miele, Tech-Investor bei Index Ventures und Vorsitzender des Bundesverband deutsche Startups, gemeinsam mit weiteren bekannten Gesichtern aus der Startup Szene wie Dominik Richter von Hello Fresh, Sebastian Siemiatkowski von Klarna und Frédéric Mazzella von BlaBlaCar als Unterzeichner der Initiative auf die steuerlichen Hindernisse im Bereich der Mitarbeiterbeteiligung aufmerksam macht.

Außerdem berichte ich dir davon, worauf sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) bereits geeinigt haben, um die Situation zu verbessern.

Möchtest du noch mehr rechtliche Tipps und Tricks, die dir dein Gründerleben erleichtern? Dann bist du in der RAKETENSTART-Academy genau richtig. Du kannst dich jetzt schon für den Presale registrieren, 20 % Rabatt abstauben und als einer der ersten Gründer Zugriff auf unsere Legal Academy erhalten. Jetzt auf www.raketenstart.de anmelden!
Wir versorgen dich außerdem in unserem Newsletter wöchentlich mit den wichtigsten rechtlichen Thematiken für deine Gründung sowie mit spannenden Events! Infos zu RAKETENSTART findet ihr auf Instagram unter @raketenstart.de, auf Facebook, LinkedIn oder auf unserer Website https://www.raketenstart.de.
Kontaktiere uns gern über Social Media oder per Mail an podcast@raketenstart.de.

68 Episoden