DIE OLYMPIA-PROTOKOLLE - Folge 3: Der Befreiungsversuch

25:01
 
Teilen
 

Manage episode 337390189 series 2558490
Von Bayerischer Rundfunk entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Eine deutsche Delegation verhandelt den ganzen Tag mit den Geiselnehmern. Die Terroristen lassen sich auf Verlängerungen ihres Ultimatums ein. Gleichzeitig bereitet die Polizei die Befreiung der Geiseln vor. Doch alle Pläne scheitern katastrophal. Der israelische Geheimdienst Mossad bietet vor Ort vergeblich Unterstützung an. Auf dem Militärflughafen in Fürstenfeldbruck kommen alle Geiseln ums Leben.

DIE OLYMPIA-PROTOKOLLE (Folgen 1-4)
Bis heute sind noch viele Fragen zum Olympiaattentat am 5.9.1972 offen. Eva Deinert und Yvonne Maier durchforsten monatelang im Münchner Staatsarchiv zehntausende Akten, Einsatztagebücher, Berichte, Fotos, Briefe, Telegramme. Und stellen fest: Eine Spur haben die Behörden möglicherweise bis heute übersehen.
Weitere Folgen zur Staffel:

DIE OLYMPIA-PROTOKOLLE - Folge 1: Die heiteren Spiele
DIE OLYMPIA-PROTOKOLLE - Folge 2: Die Geiselnahme
DIE OLYMPIA-PROTOKOLLE - Folge 4: Die unbekannte Frau in den Akten

CREDITS
Autorinnen: Eva Deinert und Yvonne Maier
Erzählerin: Katja Bürkle
Produktion: Ron Schickler
Technik: Robin Auld
Redaktion: Andrea Bräu, Susanne Poelchau

Entdecken Sie Geschichte ganz neu über Virtual Reality!
Was als fröhliches Sportfest der Nationen begann, wurde überschattet von dem furchtbaren Attentat auf die israelische Nationalmannschaft. Was damals geschah, wird jetzt in einer virtuell begehbaren Dokumentation erfahrbar, die der Bayerische Rundfunk zum Jubiläum der Olympischen Spiele und des Gedenkens an das Olympiaattentat in München veröffentlicht:
BR.DE | MÜNCHEN ´72 | SOCIAL VR EXPERIENCE

Weitere Podcast-Tipps:
In „Himmelfahrtskommando“ erzählt Patricia Schlosser die Geschichte ihres Vaters, der 1972 als Polizist beim Olympia-Attentat eingesetzt war und sich seitdem fragt, ob er Mitschuld am tödlichen Ausgang hat.
BR PODCAST | Himmelfahrtskommando - Mein Vater und das Olympia-Attentat
Mehr zum Thema gibt es bei radioWissen:
Die Olympischen Spiele 1972 haben die Gastgeberstadt München grundlegend verändert. Der Olympiapark mit den markanten Zeltdächern und natürlich auch die U-Bahn sind heute kaum wegzudenken. All das wurde in Rekordzeit erschaffen und erforderte viel Mut und Planungsoptimismus. Diese aufregende Aufbruchphase Münchens ist Thema einer weiteren spannenden Podcastfolge:
BR PODCAST | RADIOWISSEN | Sprint zu den Olympischen Spielen - München wird moderner

Das Münchner Olympiadorf von 1972 ist heute eine beliebte Wohnoase, in der rund 6000 Menschen leben. Das Konzept, die Athleten-Unterkünfte auch nach den Spielen sinnvoll zu nutzen, ist also aufgegangen. Das ist allerdings nicht überall auf der Welt geglückt. Was ist aus den einstigen Olympischen Dörfern früherer Spiele geworden? Korrespondentinnen aus den USA, Südamerika, Australien und Europa haben für radioWissen recherchiert:
BR PODCAST | RADIOWISSEN | Olympische Dörfer in aller Welt - Was wurde aus den Unterkünften?
Es gilt als ein statisches Wunder und selbst ein halbes Jahrhundert nach seiner Erbauung als triumphales Bauwerk: visionär, radikal modern, offen - das Münchner Olympiastadion. Organisch eingefügt in eine künstlich geschaffene, gleichwohl natürlich anmutende Landschaft.
BR PODCAST | RADIOWISSEN | Münchens Olympiastadion - Spinnennetz und Sensation
Die Hymne der olympischen Bewegung, Nationalhymnen und kommerzielle Pathos-Songs reihen sich bei Olympia aneinander. Doch was macht eine Hymne eigentlich zur Hymne? Und warum sind sie für die Rituale sportlicher Events inzwischen unerlässlich?
BR PODCAST | RADIOWISSEN | Olympia-Hymnen - Musikalisches Olympia-Branding

Geschichtsbegeistert? … Dann geht es hier weiter:

Im Podcast „TATORT GESCHICHTE“ sprechen die Historiker Niklas Fischer und Hannes Liebrandt über bekannte und weniger bekannte Verbrechen aus der Geschichte. True Crime – und was hat das eigentlich mit uns heute zu tun?
DAS KALENDERBLATT erzählt geschichtliche Anekdoten zum Tagesdatum - skurril, anrührend, witzig und oft überraschend.
Und noch viel mehr Geschichtsthemen, aber auch Features zu anderen Wissensbereichen wie Literatur und Musik, Philosophie, Ethik, Religionen, Psychologie, Wirtschaft, Gesellschaft, Forschung, Natur und Umwelt gibt es bei RADIOWISSEN.

STREITKRÄFTE UND STRATEGIEN #UKRAINE
liefert das Update zum Krieg in der Ukraine. Mit welchen Waffen greift Russland an und wie verteidigt sich die Ukraine? Der Podcast informiert über die Entwicklung in der Krisenregion und ordnet ein, welche militärischen Strategien erfolgreich sind oder scheitern. Der NDR-Experte für Sicherheitspolitik Andreas Flocken spricht mit dem langjährigen ARD-Korrespondenten Carsten Schmiester über den Krieg und die Folgen.

7651 Episoden