Tagebuch aus dem Schützengraben und Zeitzeugengespräch – Tschechen im Ersten Weltkrieg

10:05
 
Teilen
 

Manage episode 271852651 series 2515930
Von Radio Prague International entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Sie haben vieles gemeinsam: Der Künstler František Krejčí und der gelernte Gießer Alois Vocásek wurden beide wegen des Ersten Weltkriegs in die k. u. k. Armee eingezogen. 1916 liefen sie zu den Russen über und schlossen sich später der tschechoslowakischen Legion an. Über Sibirien kamen sie dann zurück in ihre Heimat. Krejčís Erlebnisse waren jedoch bisher unbekannt. Erst vor kurzem hat sein Urenkel sein Tagebuch mit Zeichnungen aus dem Schützengraben entdeckt. Vocásek hingegen hat als letzter lebender Zeitzeuge im Jahr 2000 ein Interview zum Ersten Weltkrieg gegeben. Der Tschechische Rundfunk und der Verein Post Bellum haben aus beiden Berichten vor kurzem eine längere Sendung gemacht. Daraus haben wir die interessantesten Passagen zusammengestellt.

189 Episoden