33. Bundesliga-Spieltag: VfL Bochum - DSC Arminia Bielefeld

7:16
 
Teilen
 

Manage episode 327756047 series 2403823
Von Radio Bielefeld | Podcastfabrik entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Das könne es schon gewesen sein... Arminia Bielefeld schafft auch im zehnten Bundesliga-Spiel in Folge keinen Sieg und die bittere Folge dessen heißt vermutlich Abstieg. Der VfL Bochum durfte feiern und jubeln, beim DSC gehen die Köpfe nach unten. Nur der FC Bayern kann den Arminen noch Schützenhilfe gegen Stuttgart leisten und eine Mini-Hoffnung noch aufrechterhalten. In Bochum zündeten nur die mitgereisten Arminia-Fans zahlreiche Feuerwerke ab, was den Verein nebenbei hohe Stafen kosten wird. Auf dem Platz fehlte wie so oft in dieser Saison die Durchschlagskraft. Die 1:2-Niederlage in Bochum war verdient und der Schlussakkord dann nochmal sinnbildlich, mit dem Knie-Eigentor von Abwehrspieler Bello. Die Arminen sind schon in den Hoffen- und Beten-Modus übergegangen und werden am Sonntag zu Bayern-Fans. Im Radio Bielefeld Arminia-Podcast bei Tim Linnenbrügger leiden wir mit den Toren und Ulrich Zwetz, Kapitän Manuel Prietl ringt nach Worten und Hoffnung und Trainer Marco Kostmann weiß, die Tabelle lügt nicht, die Offensivleistung aber auch nicht. In dem Sinne, frei nach Rocky Balboa: Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist.

551 Episoden