Namibia und Deutschland: Kolonialenvölkermord

 
Teilen
 

Fetch error

Hmmm there seems to be a problem fetching this series right now. Last successful fetch was on March 30, 2020 14:21 (7M ago)

What now? This series will be checked again in the next day. If you believe it should be working, please verify the publisher's feed link below is valid and includes actual episode links. You can contact support to request the feed be immediately fetched.

Manage episode 248344599 series 2584782
Von Radio Afrika International entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Henning Melber:
Namibia und Deutschland. Ein kolonialer Völkermord in der Gegenwart
Der erste Völkermord des 20. Jahrhunderts wurde von „Schutztruppen“ des deutschen Kaiserreichs in der Kolonie Südwestafrika begangen. Doch es dauerte fast 110 Jahre, bis die Bundesrepublik endlich bereit war, diesen Sachverhalt einzugestehen. Seit Ende 2015 finden bilaterale Verhandlungen zwischen Sonderbeauftragten beider Regierungen statt. Die Frage, was ein adäquater Umgang mit diesem Kapitel deutscher Kolonialgeschichte sein könnte, bleibt jedoch in beiden Ländern strittig.
Henning Melber ist Direktor emeritus der Dag Hammarskjöld Stiftung und Senior Research Associate am Nordic Africa Institute, beide in Uppsala/Schweden, sowie Extraordinary Professor am Department of Political Sciences/University of Pretoria und dem Centre for Africa Studies/University of the Free State in Bloemfontein. Von 1994 bis 2000 war er Vorsitzender der Namibisch-Deutschen Stiftung für kulturelle Zusammenarbeit in Windhoek/Namibia.

26 Episoden