Folge 4 - Astronautin Suzanna Randall - Schadet eine Frauenquote der Wissenschaft?

28:24
 
Teilen
 

Manage episode 275606357 series 2806915
Von ingenieur.de entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Heiße blaue Unterzwerge. Klingt irgendwie nach Schlümpfen, gibt es aber wirklich. Astrophysikerin Suzanna Randall erforscht u.a. dieses Himmelsphänomen und erklärt uns in dieser Folge, was es damit auf sich hat. Aber vornehmlich geht es im Gespräch um ein anderes Phänomen, das ähnlich unglaublich klingt: Elf deutsche Männer waren bereits im Weltall – aber noch keine einzige Frau. Suzanna Randall will die erste Astronautin Deutschlands werden und 2021 in einem SpaceX-Raumschiff zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Sie weiß: Auch auf der Erde ist es mit Gleichstellung und Diversität nicht immer weit her. In den meisten MINT-Berufen sind Frauen unterrepräsentiert, viele steigen früh aus der Wissenschaftskarriere aus und an Instituten und Universitäten besetzen nur wenige Frauen Spitzenpositionen. Woran liegt das? Wie lässt sich das ändern? Braucht die Wissenschaft eine Frauenquote? Darüber spricht Suzanna Randall mit Redakteur Peter Sieben in einer neuen Ausgabe von „Prototyp“, dem ingenieur.de-Karrierepodcast in Kooperation mit VDI nachrichten. Außerdem gewährt die Wissenschaftlerin Einblicke in ihren eigenen Karriereweg und gibt Nachwuchsforscherinnen Tipps. Post-Production: Melomania by Marvin Müller (www.getmelomania.de)

12 Episoden