Mediziner Matthias Schrappe: „Lockdown ist Befürchtungspolitik“

8:00
 
Teilen
 

Manage episode 284691526 series 93342
Von Südwestrundfunk entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Die Covid-19-Pandemie, in der zahllose Personen symptomlos infiziert seien, lasse sich nicht „durch einen Lockdown aussitzen“, kritisierte der Kölner Arzt und ehemalige Berater des Bundes in Gesundheitsfragen, Prof. Dr. Matthias Schrappe in SWR2. Stattdessen brauche die Pandemie-Bekämpfung ein „zweites Standbein“. Alte und besonders gefährdete Menschen müssten besser geschützt werden. Die Sterblichkeitsrate habe sich trotz „Lockdowns aller“ signifikant erhöht. „Die, um die es geht, werden nicht geschützt“, so Schrappe. Ein hundertprozentiger Schutz werde allerdings nie zu erreichen sein. „Wir müssen uns auf ein Leben mit dieser Infektion einstellen“, forderte der Mediziner. Man müsse deshalb auch Risiken eingehen und zum Beispiel die Kinder wieder in Kindergärten und Schulen schicken.

1922 Episoden