Franz Müntefering (BAGSO) zum Seniorentag: Versagen in der Pflege während der Pandemie muss aufgearbeitet werden

7:40
 
Teilen
 

Manage episode 307879990 series 93342
Von Südwestrundfunk entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
„Es ist ein Skandal, dass Menschen in Pflegeheimen alleine sterben mussten. Das werden wir aufarbeiten müssen, wenn der Bundestag sich wieder konstituiert hat", sagt der ehemalige SPD-Vorsitzende Franz Müntefering, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen, in SWR2. Vom 24. bis zum 26.11 findet in Hannover der Deutsche Seniorentag digital statt. Sein besonderer Respekt, so Müntefering, gelte allen, unter ihnen überwiegend Frauen, die Angehörige zuhause pflegten. Rund drei Viertel aller Pflegebedürftigen in Deutschland werden Zuhause versorgt. Der Deutsche Seniorentag wolle auch Akzente für die Zukunft setzen. So spiele auch der Klimaschutz und die Sicherung der Demokratie eine wichtige Rolle. Die Herausforderungen in diesen beiden Bereichen müssen jedoch auch auf internationaler Ebene angegangen werden. „Natürlich wollen wir, dass unsere Kinder und Enkelkinder gut leben können", sagt Müntefering, „aber die Mitglieder des Deutsche Seniorentags vertreten auch die Interessen der Älteren." Das müsse in einer Demokratie auch möglich sein. Das Thema Rente steht im Fokus. „Die Rente kann gut sein, wenn ordentliche Löhne gezahlt werden", so Müntefering. Damit müsse die Wohlstandsfähigkeit des Landes gesichert werden. Danach ginge es um die Verteilung. „Daran will die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren beteiligt sein", stellt Müntefering klar.

2163 Episoden