Spektrum der Wissenschaft – Der Podcast | Migräne – Mehr als nur Kopfschmerzen

16:10
 
Teilen
 

Manage episode 289537703 series 1000468
Von Detektor.fm – Das Podcast-Radio entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Die meisten Menschen mit Migräne leiden unter höllischen Kopfschmerzen. Betroffen sind Schätzungen zufolge 16 Prozent der Frauen und sechs Prozent der Männer in Deutschland. Allerdings sind die Symptome sehr vielseitigund reichen von überhaupt keinen Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit bis hin zu Pseudo-Halluzinationen. Daher glauben Forscherinnen und Forscher, dass die Dunkelziffer deutlich höher liegt.

Die Attacken im Gehirn sind vergleichbar mit einer La-Ola-Welle im Stadion, sagt „Spektrum der Wissenschaft“-Redakteurin Alina Schadwinkel im Gespräch mit detektor.fm-Moderator Marc Zimmer.

Besonders heftig ist die Migräne mit Aura: Die Betroffenen sehen hier beispielweise Zickzack-Muster oder Blitze, spüren ein Kribbeln in den Händen oder den Lippen und hören Geräusche, die gar nicht da sind.

Botox gegen Migräne?

Die Ursachen der Krankheit sind trotz intensiver Forschung immer noch nicht abschließend geklärt. Was wir wissen: Frauen sind häufiger betroffen als Männer, die Symptome werden im Alter etwas weniger schlimm und wer mit Anfang 30 noch nie Migräne hatte, ist deshalb längst nicht aus dem Schneider. Migräne ist bislang jedenfalls nicht heilbar.

Trotzdem gibt es immer mehr Mittel die Linderung versprechen. Dabei wird beispielsweise auch Botox eingesetzt, das man sonst als Faltenkiller kennt. Ähnlich wie die Mimik im Gesicht werden dann die Nervenzellen im Gehirn lahmgelegt, damit sie den Schmerz nicht mehr weiterleiten. Im Podcast erfahrt ihr, was Betroffene tun können und wie der Stand der Forschung ist.

7060 Episoden