S01E03c | Strompreiszonentrennung – Wir beantworten Ihre Fragen. #followerpower

53:57
 
Teilen
 

Manage episode 248439116 series 2501979
Von Österreichische Energieagentur entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
mit Karina Knaus und Christoph Dolna-Gruber (beide Österreichische Energieagentur)

Die Strompreiszonentrennung ist ein bedeutendes Thema, das auf Petajoule auch bereits behandelt wurde. Immerhin zeigten sich nach einem Jahr rund 220 Millionen Euro Mehrkosten für Österreich. Es ist auch ein komplexes Thema, das immer wieder Fragen aufwirft. In dieser Episode von Petajoule beantwortet Karina Knaus (Österreichische Energieagentur) im Gespräch mit Christoph Dolna-Gruber (Österreichische Energieagentur) Fragen, die uns Energie-Interessierte auf Twitter, auf unserer Webseite oder via Mail gestellt haben. Dabei werden die Hintergründe des Urteils des Europäischen Gerichts, die Bedeutung von saisonalen Schwankungen bei der Stromproduktion, Preisdifferenzen zwischen Deutschland und Österreich, Liquidität am Terminmarkt und weitere Themen – bis hin zur „Thüringer Strombrücke“ – beleuchtet.

Ein Hinweis / Erratum: An einer Stelle des Podcasts wird der Beginn der gemeinsamen deutsch-österreichischen Preiszone auf 2012 datiert. Richtig ist 2002.


Fundstücke der Woche

Karina Knaus

ENTSO-E power flow simulator

Christoph Dolna-Gruber

Klimabilanz von ­strombasierten Antrieben und ­Kraft­stoffen, Studie von Agora Verkehrswende


Weitere Informationen zum Thema Strompreiszonentrennung:

Podcast Petajoule: S01E03b | Update: 1 Jahr Strompreiszonentrennung – das Fazit

Pressetext „Ein Jahr Strompreiszonentrennung: Preise um 8% höher als in Deutschland“

Video „Fazit: 1 Jahr Strompreiszonentrennung“

25 Episoden