ORP Session #20: Christian Bögle (Killerartworx)

1:24:37
 
Teilen
 

Manage episode 234198978 series 2441350
Von Benedikt Hain entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

In Session 20 ist Christian Bögle mein Gast. Er steckt hinter Killerartworx und du hast mit hoher Wahrscheinlichkeit schonmal ein Design von ihm gesehen. Denn er hat als Illustrator und Designer für so viele namhafte Bands und Labels gearbeitet, dass sich sein Portfolio liest wie die gelben Seiten der Punkrock-Szene. Und dazu findet man dann noch Namen wie Rammstein, AC/DC, Royal Republic oder Warner Music. Wie man das hinkriegt, was ihn an dieser Arbeit fasziniert, wie solche Aufträge ablaufen und was man als Band darüber wissen sollte, das erzählt er in diesem Gespräch.

In dieser Folge erfährst du unter anderem:

…warum man lernen muss „nein“ zu sagen und Aufträge abzulehnen

…wie sich der Musikgeschmack und die Hörgewohnheiten mit dem Alter ändern

…wie Chris sein Netzwerk und seinen unglaublichen Kundenstamm aufgebaut hat

…seine Perspektive zu „sei kein Arschloch“

…Chris’ Einschätzung zur Bedeutung des Artworks und aller visuellen Komponenten für den Erfolg einer Band

…wie man innerhalb von drei Tagen spontan vier Artworks für Green Day abliefern kann, auch wenn man gerade auf einem Junggesellenabschied in Prag ist.

…mit welchen kuriosen Wünschen Bands oft beim Briefing ankommen

…wie man ohne die Band zu verärgern eine dürftige Idee in die richtige Richtung lenkt

…warum Chris noch keinen einzigen Flyer, oder Werbeanzeige gebraucht hat um an seine hochkarätigen Kunden zu kommen

…worauf man achten sollte, wenn man einen Künstler/Grafiker kontaktiert und welche Infos beim Briefing wichtig sind

…wieso Aufträge an Kollegen weiterzuleiten zu Win-Win-Win-Situationen führt

…wie Chris eine erfolgreiche Freelancer-Karriere und einen festen Job unter einen Hut bringt

…mit welchen Hürden man als Freiberufler neben der eigentlich Kunst zu kämpfen hat und warum man zusehen muss, das richtige Maß an Gutmütigkeit zu finden

…warum es fair ist, verschiedene Preise für verschiedene Kunden und verschiedene Projekte zu haben

Und vieles mehr…

Viel Spaß!
Die vollständigen Show Notes, Links zu Inhalten und Infos zur Folge, findest du unter:

www.benedikthain.com/orp20

Wenn du Anregungen, Ideen, oder Vorschläge für Interview-Gäste hast, schick uns diese bitte jederzeit per e-Mail an:

podcast@outbackrecordings.com

59 Episoden