“Klimagipfel an der Börse” - ExxonMobil, deutsche Windkraft und gedrucktes Fleisch

12:40
 
Teilen
 

Manage episode 290983442 series 2837731
Von Philipp Westermeyer, OMR, Philipp Westermeyer, and OMR entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Episode #096 vom 28.04.2021 Die deutschen und internationalen Börsen kamen gestern nicht wirklich vom Fleck. Am Ende des Tages gab es sowohl für den DAX als auch für die großen US-Indizes ein leichtes Minus. Über tiefgrüne Zahlen freute man sich gestern beim deutschen Automobilzulieferer Hella. Die Aktie des Scheinwerferspezialisten war zweistellig im Plus, da die Mehrheitseigentümer einen Verkauf anstreben und Übernahmefantasien den Kurs beflügeln. Das genaue Gegenteil von beflügelten Kursen gab es gestern bei Tesla. Dabei hat man Rekordzahlen geliefert und Millionen mit dem Bitcoin-Handel verdient. Für die Anleger war das dennoch zu wenig. Besser lief es für den Bitcoin, der die Krise der letzten Woche allmählich hinter sich lässt. In der ersten Story des Tages wagen wir den Blick auf die gute alte Ölindustrie. Dass die Ölproduktion für unsere Umwelt alles andere als gut ist, bekommen die großen Ölkonzerne vermehrt auch von Investoren zu hören. Genau das führt ExxonMobil (WKN: 852549) jetzt zum Bau eines riesigen CO2-Speichers. Ob ExxonMobil hier wirklich fortschrittlich agiert oder einfach nur Greenwashing betreibt, sehen wir uns genauer an. Im Anschluss darauf wirft unsere New-York-Korrespondentin Sabrina den Blick zurück nach Deutschland und hat drei Unternehmen gefunden, die von den Klima-Plänen der Biden-Regierung massiv profitieren dürften: Die Siemens Töchter Gamesa (WKN: A0B5Z8) und Siemens Energy (WKN: ENER6Y) sowie der Windkraftanlagenbauer Nordex (WKN: A0D655). Zum Abschluss werfen wir noch einen Blick auf die Fleischindustrie. Dort droht jetzt neben der bereits florierenden Branche der pflanzlichen Fleischersatzprodukte weitere Konkurrenz: In-vitro-Fleisch. Das Fleisch aus dem Labor ist nicht nur ethisch unbedenklich, sondern hilft auch der Umwelt. Ob sich damit wirklich Geld machen lässt, steht aber noch in den Sternen. MeaTech 3D (WKN: A2QRA8) hat jedenfalls genau das vor. Diesen Podcast der Podstars GmbH (Philipp Westermeyer) vom 28.04.2021, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.

157 Episoden