Artwork

Inhalt bereitgestellt von NSU Watch. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von NSU Watch oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

NSU-Watch: Aufklären & Einmischen #86. Vor Ort #34: Wie weiter im Neukölln-Komplex? Teil 1: Der Neukölln-Komplex vor Gericht

53:53
 
Teilen
 

Manage episode 356259756 series 2081232
Inhalt bereitgestellt von NSU Watch. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von NSU Watch oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Folge #86 von NSU-Watch: Aufklären & Einmischen. Der Podcast über den NSU-Komplex und rechten Terror“/ Folge #34 der Podcastserie mit dem VBRG e.V. „Vor Ort – gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt“dreht sich um die aktuellen Entwicklungen im Neukölln-Komplex. Im letzten Jahr begann die staatliche Aufarbeitung vor Gericht und durch einem Untersuchungsausschuss. Darüber wollen wir in gleich zwei Folgen sprechen.

Wie weiter im Neukölln-Komplex? Teil 1: Der Neukölln-Komplex vor Gericht

Im Neukölln-Prozess waren zunächst fünf Neonazis angeklagt. Schon am ersten Prozesstag nahmen aber nur drei Neonazis auf der Anklagebank Platz: zwei Verfahren wurden abgetrennt. Übrig blieben Sebastian Thom, Tilo Paulenz und Samuel B. In der Anklage ging es auch um die Brandanschläge auf Ferat Koçak und Heinz Ostermann. Paulenz und Thom wurden bezüglich dieser Vorwürfe Anfang Februar 2023 freigesprochen. Die Nebenklage von Ferat Koçak bezeichnete das Verfahren als Farce.

Wir sprechen zunächst mit Ferat Koçak, Heinz Ostermann und Christiane Schott. Alle drei sind vom rechten Terror in Neukölln betroffen. Ferat Koçak ist Mitglied des Abgeordnetenhauses Berlin (MdA). Am 1. Februar 2018 überlebten er und seine Familie einen rechten Brandanschlag auf ihr Haus. Seitdem kämpft er um Aufklärung. Er war Mitglied im 1. Teil des Neukölln-Untersuchungsausschuss und Nebenkläger im Neukölln-Prozess. Heinz Ostermann betreibt die Buchhandlung Leporello in Rudow und wurde wiederholt zum Ziel rechter Gewalt. Auf sein Autos wurden 2016 und erneut 2018 Brandanschläge verübt. Er engagiert sich bei der Initiative „Rudow empört sich“. Christiane Schott war langjährige Bewohnerin der Hufeisensiedlung in Neukölln. Sie und ihre Familie wurden über zehn Jahre hinweg immer wieder von Neonazis terrorisiert. Ab 2011 wurden das Haus und die Autos der Familien angegriffen und beschmiert, Fenster wurden eingeworfen, der Briefkasten gesprengt. Sie engagiert sich unter anderem in der Initiative „Basta!“.

Wir sprechen außerdem mit Franziska Nedelmann, Rechtsanwältin und Nebenklagevertreterin von Ferat Koçak im Neukölln-Prozess über ihre rechtliche Einschätzung. Im Vorfeld des Prozesses musste sie einklagen, dass es diese Nebenklage im Prozess überhaupt gibt, weil das Gericht dies zunächst abgelehnte.

Links aus dem Podcast:

„Dieses Gerichtsverfahren war von Beginn an eine Farce und zum Scheitern verurteilt“ – Freispruch im Neukölln-Prozess, Bewertung der Nebenklage

Initiative „Rudow empört sich“

Initiative Neukölln-Watch

MBR Berlin

Reach Out Berlin

Beobachtung des Neukölln-Untersuchungsausschuss durch NSU-Watch

How to: Neukölln-Komplex: Besucht die Sitzungen des Untersuchungsausschusses!

Gutachten für Untersuchungs-Ausschuss zu Neuköllner Anschlagsserie

Artikel: Gemächliche Untersuchung: Der Berliner Ausschuss zum Neukölln-Komplex

„Wir gehen davon aus, dass die starke zivilgesellschaftliche und antifaschistische Präsenz in der Stadt der Szene kaum andere Optionen lässt, als sich am politischen Gegner abzuarbeiten.“ – Interview zum Neukölln-Komplex mit Bianca Klose (MBR Berlin)

Kritik, Protest, Veränderung. Die Audio-Serie zum Neukölln-Komplex.

Podcast: Aufklärung und Konsequenzen? Hanau, Berlin-Neukölln, NSU-Komplex und Halle: Parlamentarische Untersuchungsausschüsse im Kontext von Antisemitismus, Rassismus und Rechtsterrorismus.

Podcast: NSU-Watch: Aufklären & Einmischen #53. Vor Ort mit Ferat Kocak, Ariba e.V. und OPRA. Gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt in Berlin. Schwerpunkt: Rechter Terror in Neukölln.

Offener Brief I: Die Öffentlichkeit im Neukölln-Untersuchungsausschuss muss hergestellt werden!

„Auf gutem Kurs“ sind wir erst, wenn wir sehen können, wo es lang geht! – 2. Offener Brief zum „Neukölln“-UA

Artikel: Der Untersuchungsausschuss zum Neukölln-Komplex muss sich der Geschichte rechten Terrors in Berlin stellen


window.podcastData0929b386d684fb = {"title":"NSU-Watch: Aufkl\u00e4ren & Einmischen","subtitle":"Der Podcast \u00fcber den NSU-Komplex, rechten Terror und Rassismus.","description":"NSU-Watch ist ein bundesweites antifaschistisches Netzwerk von Initiativen und Einzelpersonen, das zum NSU-Komplex arbeitet. Wir beobachten den NSU-Prozess in M\u00fcnchen gegen f\u00fcnf Angeklagte sowie die Untersuchungsaussch\u00fcsse zum Thema. \r\n\r\nDer NSU-Komplex ist f\u00fcr uns mehr als nur ein Neonazi-Trio. Wir gehen dem Neonazi-Netzwerk, dem gesamtgesellschaftlichen Rassismus und dem Zutun der staatlichen Beh\u00f6rden nach, ohne die der NSU nicht denkbar gewesen w\u00e4re. \r\n\r\nUnsere Arbeit gibt es nun auch zum H\u00f6ren als Podcast. Alle zwei Wochen unterhalten wir uns \u00fcber aktuelle Entwicklungen im NSU-Komplex aber auch aktuelle Entwicklungen des rechten Terrors und des gesellschaftlichen Rechtsrucks.","cover":"https:\/\/www.nsu-watch.info\/podlove\/image\/68747470733a2f2f7777772e6e73752d77617463682e696e666f2f66696c65732f323031382f30322f4e53552d57617463685f506f64636173742e706e67\/400\/0\/0\/nsu-watch-aufklaeren-einmischen","feeds":[{"type":"audio","format":"mp3","url":"https:\/\/www.nsu-watch.info\/feed\/mp3\/","variant":"high"}]};

    Der Beitrag NSU-Watch: Aufklären & Einmischen #86. Vor Ort #34: Wie weiter im Neukölln-Komplex? Teil 1: Der Neukölln-Komplex vor Gericht erschien zuerst auf NSU Watch.

      continue reading

    Kapitel

    1. Intro: NSU-Watch: Aufklaeren und Einmischen #86. Vor Ort #34. (00:00:00)

    2. Schwerpunkt: Aufarbeitung Neukoelln-Komplex (00:00:47)

    3. Gespraech mit Ferat, Heinz und Christiane (00:05:16)

    4. Gespraech mit Franziska Nedelmann (00:31:39)

    5. Literaturtipps (00:52:11)

    6. Outro: NSU-Watch: Aufklaeren und Einmischen #86. Vor Ort #34. (00:53:07)

    99 Episoden

    Artwork
    iconTeilen
     
    Manage episode 356259756 series 2081232
    Inhalt bereitgestellt von NSU Watch. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von NSU Watch oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

    Folge #86 von NSU-Watch: Aufklären & Einmischen. Der Podcast über den NSU-Komplex und rechten Terror“/ Folge #34 der Podcastserie mit dem VBRG e.V. „Vor Ort – gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt“dreht sich um die aktuellen Entwicklungen im Neukölln-Komplex. Im letzten Jahr begann die staatliche Aufarbeitung vor Gericht und durch einem Untersuchungsausschuss. Darüber wollen wir in gleich zwei Folgen sprechen.

    Wie weiter im Neukölln-Komplex? Teil 1: Der Neukölln-Komplex vor Gericht

    Im Neukölln-Prozess waren zunächst fünf Neonazis angeklagt. Schon am ersten Prozesstag nahmen aber nur drei Neonazis auf der Anklagebank Platz: zwei Verfahren wurden abgetrennt. Übrig blieben Sebastian Thom, Tilo Paulenz und Samuel B. In der Anklage ging es auch um die Brandanschläge auf Ferat Koçak und Heinz Ostermann. Paulenz und Thom wurden bezüglich dieser Vorwürfe Anfang Februar 2023 freigesprochen. Die Nebenklage von Ferat Koçak bezeichnete das Verfahren als Farce.

    Wir sprechen zunächst mit Ferat Koçak, Heinz Ostermann und Christiane Schott. Alle drei sind vom rechten Terror in Neukölln betroffen. Ferat Koçak ist Mitglied des Abgeordnetenhauses Berlin (MdA). Am 1. Februar 2018 überlebten er und seine Familie einen rechten Brandanschlag auf ihr Haus. Seitdem kämpft er um Aufklärung. Er war Mitglied im 1. Teil des Neukölln-Untersuchungsausschuss und Nebenkläger im Neukölln-Prozess. Heinz Ostermann betreibt die Buchhandlung Leporello in Rudow und wurde wiederholt zum Ziel rechter Gewalt. Auf sein Autos wurden 2016 und erneut 2018 Brandanschläge verübt. Er engagiert sich bei der Initiative „Rudow empört sich“. Christiane Schott war langjährige Bewohnerin der Hufeisensiedlung in Neukölln. Sie und ihre Familie wurden über zehn Jahre hinweg immer wieder von Neonazis terrorisiert. Ab 2011 wurden das Haus und die Autos der Familien angegriffen und beschmiert, Fenster wurden eingeworfen, der Briefkasten gesprengt. Sie engagiert sich unter anderem in der Initiative „Basta!“.

    Wir sprechen außerdem mit Franziska Nedelmann, Rechtsanwältin und Nebenklagevertreterin von Ferat Koçak im Neukölln-Prozess über ihre rechtliche Einschätzung. Im Vorfeld des Prozesses musste sie einklagen, dass es diese Nebenklage im Prozess überhaupt gibt, weil das Gericht dies zunächst abgelehnte.

    Links aus dem Podcast:

    „Dieses Gerichtsverfahren war von Beginn an eine Farce und zum Scheitern verurteilt“ – Freispruch im Neukölln-Prozess, Bewertung der Nebenklage

    Initiative „Rudow empört sich“

    Initiative Neukölln-Watch

    MBR Berlin

    Reach Out Berlin

    Beobachtung des Neukölln-Untersuchungsausschuss durch NSU-Watch

    How to: Neukölln-Komplex: Besucht die Sitzungen des Untersuchungsausschusses!

    Gutachten für Untersuchungs-Ausschuss zu Neuköllner Anschlagsserie

    Artikel: Gemächliche Untersuchung: Der Berliner Ausschuss zum Neukölln-Komplex

    „Wir gehen davon aus, dass die starke zivilgesellschaftliche und antifaschistische Präsenz in der Stadt der Szene kaum andere Optionen lässt, als sich am politischen Gegner abzuarbeiten.“ – Interview zum Neukölln-Komplex mit Bianca Klose (MBR Berlin)

    Kritik, Protest, Veränderung. Die Audio-Serie zum Neukölln-Komplex.

    Podcast: Aufklärung und Konsequenzen? Hanau, Berlin-Neukölln, NSU-Komplex und Halle: Parlamentarische Untersuchungsausschüsse im Kontext von Antisemitismus, Rassismus und Rechtsterrorismus.

    Podcast: NSU-Watch: Aufklären & Einmischen #53. Vor Ort mit Ferat Kocak, Ariba e.V. und OPRA. Gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt in Berlin. Schwerpunkt: Rechter Terror in Neukölln.

    Offener Brief I: Die Öffentlichkeit im Neukölln-Untersuchungsausschuss muss hergestellt werden!

    „Auf gutem Kurs“ sind wir erst, wenn wir sehen können, wo es lang geht! – 2. Offener Brief zum „Neukölln“-UA

    Artikel: Der Untersuchungsausschuss zum Neukölln-Komplex muss sich der Geschichte rechten Terrors in Berlin stellen


    window.podcastData0929b386d684fb = {"title":"NSU-Watch: Aufkl\u00e4ren & Einmischen","subtitle":"Der Podcast \u00fcber den NSU-Komplex, rechten Terror und Rassismus.","description":"NSU-Watch ist ein bundesweites antifaschistisches Netzwerk von Initiativen und Einzelpersonen, das zum NSU-Komplex arbeitet. Wir beobachten den NSU-Prozess in M\u00fcnchen gegen f\u00fcnf Angeklagte sowie die Untersuchungsaussch\u00fcsse zum Thema. \r\n\r\nDer NSU-Komplex ist f\u00fcr uns mehr als nur ein Neonazi-Trio. Wir gehen dem Neonazi-Netzwerk, dem gesamtgesellschaftlichen Rassismus und dem Zutun der staatlichen Beh\u00f6rden nach, ohne die der NSU nicht denkbar gewesen w\u00e4re. \r\n\r\nUnsere Arbeit gibt es nun auch zum H\u00f6ren als Podcast. Alle zwei Wochen unterhalten wir uns \u00fcber aktuelle Entwicklungen im NSU-Komplex aber auch aktuelle Entwicklungen des rechten Terrors und des gesellschaftlichen Rechtsrucks.","cover":"https:\/\/www.nsu-watch.info\/podlove\/image\/68747470733a2f2f7777772e6e73752d77617463682e696e666f2f66696c65732f323031382f30322f4e53552d57617463685f506f64636173742e706e67\/400\/0\/0\/nsu-watch-aufklaeren-einmischen","feeds":[{"type":"audio","format":"mp3","url":"https:\/\/www.nsu-watch.info\/feed\/mp3\/","variant":"high"}]};

      Der Beitrag NSU-Watch: Aufklären & Einmischen #86. Vor Ort #34: Wie weiter im Neukölln-Komplex? Teil 1: Der Neukölln-Komplex vor Gericht erschien zuerst auf NSU Watch.

        continue reading

      Kapitel

      1. Intro: NSU-Watch: Aufklaeren und Einmischen #86. Vor Ort #34. (00:00:00)

      2. Schwerpunkt: Aufarbeitung Neukoelln-Komplex (00:00:47)

      3. Gespraech mit Ferat, Heinz und Christiane (00:05:16)

      4. Gespraech mit Franziska Nedelmann (00:31:39)

      5. Literaturtipps (00:52:11)

      6. Outro: NSU-Watch: Aufklaeren und Einmischen #86. Vor Ort #34. (00:53:07)

      99 Episoden

      Alle Folgen

      ×
       
      Loading …

      Willkommen auf Player FM!

      Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

       

      Kurzanleitung