Wie der FCM den Fußballgott beschworen hat

31:24
 
Teilen
 

Manage episode 276873980 series 1513353
Von Mitteldeutscher Rundfunk entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Den zweiten Saisonsieg eingefahren und einen neuen Sportdirektor vorgestellt – hinter dem 1. FC Magdeburg liegt ein Wochenende voller Positivschlagzeilen. Endlich einmal wieder, freuen sich die Fans. Doch was war der 2:1-Heimsieg gegen Bayern München II wirklich wert? Wie sieht die Zukunft von Cheftrainer Thomas Hoßmang aus? Und was kann der neue Sportdirektor Otmar Schork? Das besprechen die FCM-Experten Guido Hensch und Daniel George im Podcast.

Folge neun von "Neues vom Krügel-Platz" in drei Schlagzeilen:

1.) Kein zweites Bautzen, aber ein Anfang – ab Minute 01:00

Noch immer erinnern sich viele FCM-Fans gerne zurück an den 25. Oktober 2014, einen 6:0-Auswärtssieg des 1. FC Magdeburg gegen Budissa Bautzen. Denn die Situation damals ist mit der von heute vergleichbar: Neu-Trainer Jens Härtel stand damals gleich zu Saisonbeginn in der Kritik, sein Rauswurf wurde von den Fans gefordert. Doch der Kantersieg in Bautzen war zugleich der Startschuss für eine Jahre andauernde Erfolgsserie.

"Der Sieg gegen Bayern II war kein zweites Bautzen", sagt Guido Hensch in seiner Spielanalyse – doch vielleicht ein guter Anfang für eine konstantere Zukunft in den kommenden Wochen. Hensch und George besprechen die Partie und erklären, warum Torschütze Maximilian Franzke zu den Lieblingsschülern von Trainer Thomas Hoßmang zählt und auch der zweite Torschütze des FCM, Raphael Obermair zu den Lichtblicken zählt. Außerdem ein Thema: das Debüt von Rückkehrer Florian Kath. Und: Warum Trainer Hoßmang mit seiner Aufstellung den Fußballgott beschworen hat.

2.) Die Tränen des Trainers und die Rückkehr der Suspendierten – ab Minute 09:40

In einem MDR-Interview nach dem Heimsieg gegen Bayern II musste FCM-Cheftrainer Thomas Hoßmang mit den Tränen kämpfen. Ein Zeichen dafür, wie sehr ihm der 1. FC Magdeburg am Herzen liegt. Ein gutes Zeichen, erklären Guido Hensch und Daniel George und diskutieren über seine Beziehung zum Klub und seine Zukunft.

Was nach dem Schlusspfiff außerdem auffiel: Die suspendierten FCM-Profis Jürgen Gjasula und Sören Bertram kehrten in den Mannschaftskreis zurück. Wächst das Team in den kommenden Tagen und Wochen wieder zusammen? Das besprechen Hensch und George.

3.) Neuer Sportdirektor Schork: "Eine überraschende Personalie" – ab Minute 19:20

Otmar Schork stand jahrelang für den Erfolg beim Zweitligisten SV Sandhausen. Nun übernimmt der 63-Jährige das Amt des Sportlichen Leiters beim 1. FC Magdeburg – und stellt den Gegenentwurf zu seinem Vorgänger Maik Franz dar.

FCM-Experte Guido Hensch überrascht diese Personalie aus zwei Gründen: "Zum einen ist das mit Blick auf ein Alter nicht gerade ein Zeichen in die Zukunft." Und: "Er kommt von der beschaulichen Provinz nach Magdeburg, wo die Erwartungen der Fans doch öfter höher sind als die Realität. Das wird für ihn eine spannende Erfahrung."

Sollte der FCM den Klassenerhalt packen, steigt Schork zum Geschäftsführer Sport auf. Sein Vertrag gilt bis 2022. Wie wird die Aufgabenteilung mit Geschäftsführer Mario Kallnik aussehen? Wie kann er dem FCM weiterhelfen? Darüber sprechen Hensch und George.

Facebookgruppe zum Podcast

Produziert wird der Podcast von Daniel George und Oliver Leiste.

201 Episoden