Breaking Bad in Deutschland: BETTER CALL SAUL - Folge 5 mit Vali

1:01:16
 
Teilen
 

Manage episode 328316636 series 2967939
Von Marco Risch & Yves Arievich, Marco Risch, and Yves Arievich entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Scheinbar passiert nicht viel, aber in Wirklichkeit unfassbar viel! Dieses Mal mit Spielejournalist Valentin Aschenbrenner von der GameStar.


Jede Woche schnappt sich Marco einen anderen Gast, um die Schmach von Yves auszugleichen! Denn der hat trotz seiner großen Liebe zur großen Mutterserie Breaking Bad dieses Prequel-Meisterwerk noch immer nicht gesehen! Schande über ihn, aber davon lässt Marco sich nicht aufhalten über jede einzelne Folge zu sprechen.


Heute über Episode 5, Staffel 6: "Black and Blue" (Blaue Flecken)


Mehr von Vali u.a. hier über Moon Knight: https://www.gamestar.de/artikel/moon-knight-marvel-disney-plus-kritik,3379579.html

Und noch mehr Nerdkultur: https://www.youtube.com/c/NERDKULTUR


Better Call Saul spielt einige Jahre vor Breaking Bad im selben kleinen Serienuniversum und Sündenpfuhl von Albuquerque, New Mexico. Schöpfer der in Deutschland exklusiven Netflix-Serie ist wieder Vince Gilligan (El Camino), nur hier mit der Unterstützung von Peter Gould (Produzent von Breaking Bad).


Wieder in die Rolle des schmierigen Anwalts "Saul Goodman" schlüpft Bob Odenkirk (Nobody), aber zunächst noch unter dessen Geburtsnamen "James 'Jimmy' McGill". Ihm zur Seite stehen Rhea Seehorn (Veep) als ausgbuffte Anwältin "Kim Wexler" und wieder Jonathan Banks (Mudbound) als der sich immer treue "Mike Ehrmantraut".


Neu dabei sind u.a. Michael Mando (Far Cry 3) als "Nacho Varga", Patrick Fabian (Der letzte Exorzismus) als "Howard Hamlin", Michael McKean (Spinal Tap) als "Charles 'Chuck' McGill" und natürlich Tony Dalton (Hawkeye) als "Eduardo 'Lalo' Salamanca".


Wieder mit dabei sind in größeren und kleineren Rollen nach all den Jahren immer noch Mark Margolis (Californication) als "Hector Salamanca", Giancarlo Esposito (The Mandalorian) als "Gus Fring" und sogar Dean Norris (Lethal Weapon 2) als "Hank Schrader", Aaron Paul (BoJack Horseman) als "Jesse Pinkman" und Bryan Cranston (Malcolm mittendrin) erneut als "Walter White" a.k.a. Heisenberg.


Die AMC-Serie, die nur außerhalb der USA exklusiv beim Streaminganbieter Netflix ausgestrahlt wird, erscheint wöchentlich ab dem 19. April 2022 für insgesamt 13 Folgen. Ähnlich wie bei Breaking Bad ist diese letzte Staffel in zwei große Teile aufgeteilt: Teil 1 läuft in 7 Folgen bis 23. Mai. Teil 2 beginnt in 6 Folgen ab dem 11. Juli und endet endgültig am 15. August.


Danach wollen sich Gilligan und Gould zumindest vorerst aus dem Breaking-Bad-Universum zurückziehen. Vorerst!


Sofern diese "Recaps" hier gut ankommen, werden wir das auch wöchentlich immer ein paar Tage danach durchziehen. Und vielleicht kann sich Yves ja doch noch endlich aufraffen...

59 Episoden